Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Zweistellige Marktanteile waren am Samstagabend zwar für keinen Privatsender drin, doch mit Show-Wiederholungen fuhren RTL und ProSieben zumindest recht ordentlich. So erzielten sowohl "Das Duell um die Welt" bei ProSieben als auch das Bühnenprogramm "Ehrlich Brothers Live - Dream & Fly" jeweils einen Marktanteil von 8,7 Prozent - wenn auch bei deutlich unterschiedlichen Sendelängen. Insgesamt brachte es die Show mit Joko und Klaas allerdings nur auf durchschnittlich 630.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, während das Magier-Duo bei RTL immerhin 1,78 Millionen Menschen für sich begeistern konnte.

Im Anschluss hielt "Mario Barth Live - Männer sind Schweine, Frauen aber auch 2.0" schließlich noch 1,23 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei RTL und steigerte sich leicht auf 9,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Das reichte übrigens, um sich gegen "Promi Big Brother" durchzusetzen - wenn auch nur knapp. Die Sat.1-Show erreichte am Samstagabend im Schnitt 1,13 Millionen Personen und verzeichnete 8,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Den Tiefstwert vom Freitag konnte "Promi BB" damit zwar hinter sich lassen, doch ganz so gut wie noch in den ersten Tagen sieht es damit weiterhin nicht mehr aus.

Marktanteils-Trend: Promi Big Brother

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Auf Rückenwind musste die Sat.1-Show allerdings auch am Samstag wieder verzichten, denn der Spielfilm "Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer" enttäuschte zur besten Sendezeit mit gerade mal 4,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sowie insgesamt 680.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Sat.1 lag damit nur knapp hinter RTLzwei, wo "Léon - Der Profi" auf 3,5 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 570.000 Zuschauerinnen und Zuschauer kam. Besser verlief der Abend für Vox: Dort startete "The Da Vinci Code - Sakrileg" mit 1,13 Millionen Personen und 6,7 Prozent Marktanteil, ehe "Men in Black II" später am Abend sogar 9,5 Prozent verbuchte.

Durchweg unspektakulär lief es daneben für "MacGyver" bei Kabel Eins. Die vier Serien-Wiederholungen, die der Sender ab 20:15 Uhr ausstrahlte, bewegten sich mit Marktanteilen zwischen 2,9 und 3,4 Prozent auf mäßigem Niveau. Besser sah es hingegen tagsüber aus, wo weitere Krimis über Stunden hinweg mehr als fünf Prozent erzielten. Am besten schnitt dabei "Hawaii Five-0" ab, das um 15:30 Uhr bei Kabel Eins überzeugende 7,3 Prozent in der Zielgruppe einfuhr.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV