Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Super RTL hat sich mit seinen Weihnachtsfilmen im Abendprogramm offensichtlich eine feste Fan-Base erarbeitet. Schon seit Tagen knackt der Spartensender um 20:15 Uhr regelmäßig die Millionen-Marke - und machte auch am Samstagabend keine Ausnahme. Diesmal sorgte "My Christmas Family Tree - Mein Weihnachts-Stammbaum" zur besten Sendezeit für tolle Quoten: Durchschnittlich 1,04 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer entschieden sich für den Film und trieben den Marktanteil beim Gesamtpublikum damit auf 4,1 Prozent.

Damit lag Super RTL unter anderem vor Sat.1, das mit dem Animationsfilm "Smallfoot" die Millionen-Marke klar verpasste (DWDL.de berichtete). In der Zielgruppe lief es für "My Christmas Family Tree" zwar nicht ganz so stark, doch auch hier bewegte sich Super RTL mit 2,7 Prozent Marktanteil über den eigenen Normalwerten. Die anschließende Wiederholung von "Der Weihnachtswunsch des Jahres" beflügelte den Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sogar auf 4,1 Prozent. Insgesamt blieben um 22:00 Uhr im Schnitt noch 750.000 Zuschauerinnen und Zuschauer dabei.

Sehr zufrieden kann man aber auch bei ZDFneo sein, wo am Samstagabend Hollywood-Kino angesagt war. Dort brachte es der Klassiker "Gladiator" um 20:15 Uhr im Schnitt auf 720.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, ehe "No Country For Old Man" im Anschluss noch 680.000 Personen vor dem Fernseher hielt. Mit jeweils 2,7 Prozent Marktanteil überzeugten die beiden Filme darüber hinaus auch bei den 14- bis 49-Jährigen.

Richtig stark lief es außerdem für die "Beatrice Egli Show", die es bei SWR und MDR zusammen auf mehr zwei Millionen Fans brachte. So erzielte die Musikshow im SWR Fernsehen durchschnittlich 1,04 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, während im MDR Fernsehen weitere 1,11 Millionen dabei waren. Starke 8,5 Prozent betrug der gemeinsame Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es immerhin noch für 3,2 Prozent.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV