Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Pfingsten ist bei RTL fest in der Hand von Günther Jauch gewesen: Mit einem Überraschungs-Special von "Wer wird Millionär?" feierte der Sender bereits am Sonntag gute Quoten (DWDL.de berichtete), an Pfingstmontag waren die Werte sogar noch einmal spürbar höher. 3,41 Millionen Menschen sahen sich die Quizshow am Montag an, das waren rund 650.000 mehr als am Tag davor. Schon beim Gesamtpublikum lag RTL damit bei richtig starken 16,1 Prozent Marktanteil. 

Und auch beim jungen Publikum lief es gut für RTL, in der klassischen Zielgruppe holte Günther Jauch für den Sender 14,6 Prozent Marktanteil. 660.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu. Damit landete die Quizshow nur ganz knapp hinter dem Film "Catweazle" in Sat.1, der es auf 670.000 brachte und damit tolle 12,0 Prozent Marktanteil holte. Aufgrund der unterschiedlichen Sendelänge fielen auch die Marktanteile sehr unterschiedlich aus. Insgesamt sahen sich 2,17 Millionen Menschen den Film in Sat.1. an. 

Als RTL am Vorabend die neuen Bauern von "Bauer sucht Frau" vorstellte, interessierte das indes vor allem die älteren Menschen. So lag die Reichweite bei 2,07 Millionen, davon waren aber nur 300.000 zwischen 14 und 49 Jahren alt. Während insgesamt also durchaus gute 10,9 Prozent Marktanteil gemessen wurden, waren es bei den Jüngeren nur 8,7 Prozent. Und in Sat.1 war der Primetime-Erfolg schnell verflogen: "Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal" erreichte ab kurz nach 22 Uhr nur noch 5,3 Prozent in der klassischen Zielgruppe. 

Aufatmen kann Sat.1 unterdessen in Sachen "Das große Backen - Die Profis". Nach dem zuletzt unerklärlichen Absturz ging es an Pfingstmontag wieder spürbar bergauf: 780.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren am Vorabend bei der neuesten Ausgabe mit dabei, bei den 14- bis 49-Jährigen entsprach das 8,2 Prozent. Damit lag das Format wieder im grünen Bereich, nachdem es zuletzt auf 3,4 Prozent eingebrochen war

Und während Sat.1 in der Primetime gute Quoten erzielte, traf das auch auf ProSieben zu. Dort versammelte man mit "Transformers: The Last Knight" 1,07 Millionen Menschen vor den TV-Geräten, von denen knapp die Hälfte aus der werberelevanten Zielgruppe kam. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 10,7 Prozent. Und auch "Shooter" kam im Anschluss noch auf 10,3 Prozent. 

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung; AGF SCOPE 1.2, Marktstandard: TV, produktbezogen, Basis: BRD Gesamt