Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Für RTLzwei sprang am Samstag Platz fünf in den Tagesmarktanteil-Charts (14-49) heraus. Der Privatsender sicherte sich mit 4,1 Prozent ein gutes Ergebnis und landete somit nur knapp hinter Vox und RTL und sogar vor ProSieben (3,5%) sowie den je 3,2 Prozent holenden Kabel Eins und Sat.1. Der RTLzwei-Erfolg lag unter anderem an "Die Geissens"-Re-Runs: Zwischen 14:14 und 17:14 Uhr erzielte die Doku-Soap gute Werte zwischen 6,2 und 7,2 Prozent. Erst die letzte Folge tat sich mit knapp drei Prozent schwerer.

In der Primetime brauchte RTLzwei zwar Anlauf, nahm dann aber Fahrt auf. "Eis am Stiel IV" startete mit knapp drei Prozent bei den Jüngeren, doch schon "Eis am Stiel V" besserte sich auf 4,1 Prozent, ehe "Eis am Stiel VI" nach 23:35 Uhr 7,8 Prozent generierte. Mit "The High Note - Glaub an deinen Traum" verbuchte derweil Vox zur besten Sendezeit drei Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Kabel Eins holte mit mehreren "Clarice Starling"-Episoden zur Primetime zwischen 1,5 und 2,2 Prozent.

ProSieben schnitt angesichts der EM-Übermacht indes gar nicht schlecht ab. Eine "Wer stiehlt mir die Show?"-Folge füllte die Primetime und sorgte für 3,9 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Im Schnitt schauten 0,36 Millionen Personen die Show-Produktion. Sat.1 kam mit der Film-Wiederholung von "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" auf 3,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Insgesamt fiel die Reichweite hier höher aus: Gemessen wurden 0,78 Millionen. In der Primetime schnitt am Samstag kein anderer großer Privatsender besser ab.

Mutig hatte sich DMAX gezeigt. Dort startete um 20:15 Uhr die neue Produktion "Der Platzwart" – die Verantwortlichen mussten gewusst haben, wie schwierig der Sendeplatz ist. Die neue Sendung verbuchte letztlich 1,1 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren – rund 160.000 Menschen schauten zu. Somit zog sie sich durchaus achtbar aus der Affäre. Zwei Folgen von "Die Luxuscamper" schlossen sich danach mit 0,15 und 0,13 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern an. 

Quelle für alle Daten in diesem Artikel, sofern nicht anders vermerkt: AGF SCOPE 1.5; Marktstandard: Bewegtbild; vorläufig gewichtete Daten; Tages-MA: Auswertungstyp TV-Zeitintervall; nutzungsbezogen; Sendungsdaten: Auswertungstyp TV; produktbezogen;