Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die laufende Fußball-Europameisterschaft wirbelt die Platzierungen der deutschen Fernsehsender in den Tagesmarktanteilcharts gerne mal durcheinander. Am Samstag etwa erreichte Sat.1 nur 2,4 Prozent Tagesmarktanteil insgesamt – und lag somit doch ein beachtliches Stück hinter Kabel Eins, das mit 3,3 Prozent den vierten Rang erzielte. Somit musste Kabel Eins nur dem ZDF, RTL und dem Ersten den Vortritt lassen. Nun sind 3,3 Prozent kein absolut herausragender Wert, dennoch gilt es zu attestieren, dass sich Kabel Eins eben besser schlug als fast alle anderen Privaten.



Und das lag an den langen US-Crime-Strecken: Auf bis zu 5,8 Prozent insgesamt und 7,5 Prozent bei den Jüngeren kam "Blue Bloods" am Vormittag. Um 10:42 Uhr begann dann die erste von fünf "Castle"-Folgen, die es teils sogar auf 6,3 Prozent Marktanteil beim Publikum ab drei schafften. Bei den klassisch Umworbenen erzielte eine mittags gezeigte Ausgabe sogar 10,8 Prozent.

Dem am späteren Nachmittag gestarteten "Hawaii Five-0" ging dann zwar gegen Live-Fußball die Puste aus, immerhin aber holte noch die um 16:30 Uhr begonnene Folge eine halbe Million Zuschauerinnen und Zuschauer und 4,7 Prozent gesamt sowie 6,6 Prozent bei den Jüngeren. Abends erreichten vier "FBI"-Folgen beim Sender zu Beginn nur ein Prozent oder weniger. Immerhin: Nach 23:15 Uhr stieg die Quote auf knapp mehr als vier Prozent. Mit 530.000 zusehenden Personen war die späte Folge auch die meistgesehene.



Auf teils schöne Quoten kam auch Vox, wo am Samstagnachmittag ein kleiner "And just like that"-Marathon anstand. In Vorbereitung auf die nahende zweite Staffel wurden die ersten fünf Folgen nochmals gezeigt. Zwischen 3,6 und 9,1 Prozent Marktanteil holten die Folgen. Das Interesse schwankte also doch ziemlich. Abends lag Vox dann auf Augenhöhe mit Sat.1: "Pitch Perfect" sicherte sich 2,3 Prozent bei den Jüngeren, während Sat.1 mit "Willkommen im Wunder Park" auf 2,4 Prozent kam. ProSieben erreichte mit einer alten "Wer stiehlt mir die Show?"-Folge zweieinhalb Prozent bei den klassisch Umworbenen. "Plan B für die Liebe" brachte RTLzwei 2,6 Prozent.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel, sofern nicht anders vermerkt: AGF SCOPE 1.5; Marktstandard: Bewegtbild; vorläufig gewichtete Daten; Tages-MA: Auswertungstyp TV-Zeitintervall; nutzungsbezogen; Sendungsdaten: Auswertungstyp TV; produktbezogen;