© Crossmedia/OMG
Media-Update vom 9. April

Crossmedia verlässt die OMG, El Cartel wird (Mc)Fit

 

Die OMG verliert mit Crossmedia eine Agentur, deren Gründer sich an den Aussagen des OMG-Bosses zur freien Presse stößt. Außerdem: El Cartel und McFit kooperieren, RMS und mediascale entwickeln ein neues Werbeformat für Alexa & Co. und "Perfect Shot" hat einen Titelsponsor.

von Timo Niemeier
09.04.2019 - 11:19 Uhr

OMG© OMG
Die Mediaagentur Crossmedia verlässt die Organisation der Mediaagenturen (OMG) und schließt sich dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) an. In einem Interview mit "Horizont" nennt Gründer und Haupteigner Markus Biermann den zuletzt öffentlich ausgetragenen Disput zwischen OMG-Chef Klaus-Peter Schulz und G+J-Chefin Julia Jäkel als Auslöser für diesen Schritt. Schulz kritisierte im vergangenen Jahr Jäkel und erklärte, es sei nicht die Aufgabe von Mediaagenturen, klassische Medien zu subventionieren. "Bislang gibt es keinen belastbaren wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Qualitätsmedien eine nachhaltig prägende Funktion in der Meinungsbildung hätten oder gar Meinungsvielfalt garantierten", so Schulz damals. Biermann sagt nun, auch er finde, dass die "Verantwortung der Mediaagenturen für die deutsche Presselandschaft beschränkt" sei. Es könne nicht die Aufgabe der Mediaagenturen sein, Qualitätsmedien zu schützen. Dennoch bezeichnet Biermann es als "schwierig", wie Schulz über die freie Presse gesprochen habe. "Allen Marktteilnehmern wird ja klar sein, dass unser Wohlstand von einem funktionierenden Staats- und Gemeinwesen abhängt. Und dazu gehören nun einmal unverzichtbar die Qualitätsmedien." Darüber hinaus habe man schon länger das Gefühl gehabt, in der OMG nicht mehr gut aufgehoben zu sein. "Die OMG steht in unseren Augen nicht für Unabhängigkeit und Vielfalt, sondern wird eher von ein paar großen Networks dominiert." Biermann hofft nun, in der GWA einen "echten Austausch über Disziplingrenzen hinweg" zu erreichen.

El Cartel Media© El Cartel Media
RTL-II-Vermarkter El Cartel Media ist eine Vermarktungskooperation mit dem Fitness-Studio-Betreiber McFit eingegangen. El Cartel nimmt damit sämtliche Werbeflächen und Branding-Möglichkeiten in den Studios in sein Portfolio auf, die verschiedenen Kampagnen können so um individuelle Maßnahmen in den 163 Studios ergänzt werden. Im Angebot sind Bewegtbildwerbung auf rund 1.600 TV-Screens und mehr als 230 Cyberobics-Leinwänden. Hinzu kommen laut El Cartel Branded Entertainment-Events und Lizenzpartnerschaften. Zu den ersten Kunden der Partnerschaft zählen demnach Aldi Süd, die Bundeswehr, die Deutsche Bahn und Western Union. El-Cartel-Chef Andreas Kösling sagt: "RTL II und McFit passen hervorragend zusammen. Beide Unternehmen sind sehr stark bei jungen Zielgruppen. RTL II erreicht besonders gut junge Frauen, McFit die jungen Männer. Ich freue mich auf viele kreative Multichannel-Kampagnen, die mit dieser Kooperation möglich werden."

Perfect Shot© ProSieben
Die dritte Staffel von ProSiebens Foto-Wettstreit "Perfect Shot" geht am 25. April auf Sendung, fünf Ausgaben wird man künftig am späten Donnerstagabend und damit nach "Germany’s Next Topmodel" und "red." zeigen. Nun gibt es mit Mac erstmals einen Titel-Sponsor für die Sendung ("Perfect Shot by Mac"). Bei Mac handelt es sich aber keineswegs um eine Apple-Marke, sondern um eine international renommierte Make-Up-Marke. Mac feiert damit zudem Premiere im deutschen TV. Mac begleitet die plattformübergreifende Distribution nicht nur mit einem Titel-Sponsoring, sondern wirbt auch mit Product Placements. Veronika Rost, Geschäftsführung Estée Lauder Companies GmbH Deutschland, sagt dazu: "Dass Mac Cosmetics erstmalig in einer TV-Sendung präsent sein wird, ist für uns ein großer Meilenstein. Umso mehr freuen wir uns, ein so großartiges Format zu unterstützen, bei dem wir Beauty- und FashionInteressierte mit unserer Marke auf allen Plattformen ansprechen werden – über Influencer, TV, Print und Online." Die Idee für das Format stammt von der SevenOne AdFactory. Im Rahmen der Vermarktungs- und Content-Allianz mit Hubert Burda Media wurde zudem "Instyle" redaktionell in die Sendung eingebunden. Chefredakteurin Kerstin Weng erteilt in jeder Folge den Auftrag für den Perfect Shot – also das perfekte Foto. Das wird dann jeweils in einer Ausgabe des Magazins veröffentlicht.

BVDW© BVDW
Jeder fünfte Deutsche hat schon mal ein Produkt gekauft, weil es zuvor von einem Influencer empfohlen wurde. Das geht aus einer neuen Verbraucherumfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor. Bei jungen Erwachsenen ist es fast sogar jeder zweite. Nur 22 Prozent der Befragten gaben außerdem an, dass sie sich von der Werbung ihrer Social-Media-Stars gestört fühlen würden. 40 Prozent erklärten, dass die Werbung sie nicht stört, sofern sie als solche gekennzeichnet sei. Je jünger die Nutzer, desto weniger Probleme haben sie mit Werbung. "Die jüngeren Generationen haben weniger Probleme mit Werbung. Sie erkennen darin einen Nutzen für sich. Wichtig ist, dass Werbung auch als solche gekennzeichnet wird, egal, ob auf klassischen Kanälen oder im Influencer Marketing. Und so sagen auch 40 Prozent der Deutschen aus, dass sie sich nicht von Werbung durch Influencer gestört fühlen, sofern diese gekennzeichnet ist", sagt BVDW-Geschäftsführer Marco Junk.

RMS© RMS
Smart-Speaker wie Amazons Alexa werden immer beliebter, da stellt sich zunehmend auch für werbungtreibende Unternehmen die Frage, wie man künftig dort präsent sein kann. RMS und mediascale entwickeln mit Native Audio nun ein neues Werbeformat für eben diese Smart Speaker. Nutzer, die über die Geräte Radio hören, können mit nur einem Sprachbefehl aus dem laufenden Programm in das native Interviewformat wechseln, direkt in die Gespräche mit Markenbotschaftern der teilnehmenden Firmen, zum Start mit dabei sind unter anderem Oddset, Mini und Consors Bank. Konzipiert wurden die nativen Audioformate von Thorsten Otto, Gewinner des Deutschen Radiopreises, Audio-Experte und Buchautor. Der Feldtest startet im April, die Ergebnisse der Begleitforschung werden im September vorgestellt.

Goldbach © Goldbach
Das Schweizer Vermarktungsunternehmen Goldbach und der Medienkonzern Tamedia weiten ihre Kooperation im Bereich der Videovermarktung auf den Display-Bereich aus und starten das sogenannte Tango-Network. Das neue gebündelte Netzwerkangebot umfasst alle Targeting-Produkte von Tamedia und Goldbach, also Seiten wie 20min.ch, 24heures.ch, tagesanzeiger.ch, fuw.ch, faz.net, die Sites von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL sowie auch bettybossi.ch, wetter.com, cineman.ch, homegate.ch oder ricardo.ch. "Dank unserem neuen Display-Angebot sind sämtliche bisher verfügbaren Targeting-Produkte von Tamedia Advertising und Goldbach kombiniert auf eine noch größere Reichweite projizierbar", sagt Dominik Lämmler, Chief Network / Programmatic / Partner Relations bei Tamedia.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Disponent für Kamerateams und Schnitt (m/w/d) in Berlin Publisher Account Manager (m/f/d) in München Campaign Manager DACH (w/m/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Köln Kostümassistenz (w/m/d) in Hürth bei Köln Schnittdisponenten (m/w/d) in Ismaning bei München Schnittredakteur (m/w/d) in Berlin Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln ProducerIn/RealisatorIn (m/w/d) in Berlin Redakteure Dreh und Schnitt (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Webvideo und Social Media in der funk-Zulieferredaktion des SWR in Baden-Baden Veranstaltungskauffrau/-mann bzw. Produktionsassistenz der Veranstaltungsorganisation (m/w/d) in Berlin TV Disponent (w/m/d) in Berlin (Junior) Salesmanager (m/w/d) - Vermarktung Radio in München Praktikant/in Redaktion (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Schnittredakteure (m/w/d) in München AVID Editor/in (m/w/d) in München Castingredakteur (m/w/d) in Berlin Developmentredakteur (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin Redakteur/in (m/w/d) in Mainz Junior Motion Designer (w/m/d) in München Audio on Demand- und Podcast-Redakteur bei DASDING (m/w/d) in Baden-Baden Redaktionsvolontär (m/w/d) in Münster Produktionsfahrer/in (m/w/d) in Berlin Set-Aufnahmeleiter, Set-Runner (w/m/d) für Factual-Formate in Berlin Produktionsassistent (w/m/d) für TV-Produktion in Berlin Produktionsleiter/in (w/m/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin