Anke Schäferkordt © DWDL/RTL
DWDL.de-Kommentar

RTL mit Problemen: Schäferkordts Baustellen

 

RTL wird im April Marktführer beim Gesamtpublikum und den 14- bis 49-Jährigen sein und auch im Jahresdurchschnitt liegen die Kölner weit über Plan. Dennoch ist Anke Schäferkordts Sender die spannendste TV-Baustelle des Jahres.

von Thomas Lückerath
26.04.2010 - 11:46 Uhr

Seite 1 von 2

Anke SchäferkordtTraditionen wollen gepflegt werden: Jahr für Jahr präsentiert RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt beim Werbekunden-Screening "IP on Tour" im Sommer den Erfolg ihres Programms in Powerpoint-Präsentationen. Die sonst trockene Präsentationsform verbindet im Fall von RTL und Schäferkordt  Seriosität mit eindrucksvoller Wirkung: In den Quotenrankings aller Genres dominieren RTL-Sendungen und beim Überblick über die Timeslots zeigen die Diagramme ebenfalls sehr plakativ die Dominanz der Kölner. Die wichtigste Botschaft von Schäferkordt ist stets präsent: Auf fast allen Sendeplätzen ist man Marktführer beim werberelevanten Publikum.

In diesem Sommer wird Schäferkordt einen weiteren Erfolg hinzufügen können: Der neue RTL-Nachmittag war im vergangenen September vom Start weg nicht nur die TV-Überraschung des Jahres - er erweist sich auch als anhaltender Quoten-Garant. Diese in den vergangenen Jahren stets als Schwachstelle ausgemachte Programmstrecke hat RTL also erfolgreich umprogrammiert. Und in der Primetime wird RTL seine Marktführer-Position halten können. Alles unter Kontrolle, alles im Plan. Das ist die Botschaft, die man vermitteln wird.
 

 
Es ist aber nicht die ganze Wahrheit, denn während die Durchschnittswerte eine trügerische Ruhe vermitteln und der neue Nachmittag den Tagesmarktanteil nicht unerheblich stützt, gibt es bei RTL mehr Baustellen denn je. Die Aufregung um die Probleme von Sat.1 lenkt ein wenig davon ab, dass die wirklich spannenden Entscheidungen in diesem Jahr bei RTL gefällt werden müssen. Im Programm stehen Veränderungen in der Primetime an, wie RTL sie schon lange nicht mehr erlebt hat. Mit Spannung warten nicht nur Branchenbeobachter sondern auch die Media-Agenturen besonders auf die Beantwortung einer Frage.

Wird RTL noch einmal eine TV-Saison mit dem jetzigen Primetime-LineUp wagen? Oder wird man schon im Sommer Veränderungen verkünden? Nötig wären diese gleich an mehreren Stellen, was die Kölner besonders hart trifft. Denn sowohl mehrere Coaching-Formate wie auch langjährige Quoten-Garanten wie die US-Krimiserie "CSI" schwächeln und lagen zuletzt mehrfach unter Senderdurchschnitt. Andere Erfolgsserien sind immer noch klar Marktführer - und holen doch weitaus weniger als noch vor einem Jahr, wie etwa "Dr. House". Sie können also weniger als bisher manche Schwachstelle im Programm ausbügeln.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.