Foto: Netzeitung © Netzeitung
Vertrag unterschrieben

Berliner Verlag übernimmt die "Netzeitung"

 

Die Gerüchte stimmten also: Die BV Deutsche Zeitungsholding GmbH, Eigentümerin des Berliner Verlags ("Berliner Zeitung", "Berliner Kurier"), übernimmt die "Netzeitung".

von Thomas Lückerath
08.06.2007 - 18:54 Uhr

Logo: NetzeitungDer Vertrag steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. Die Vertragsparteien rechnen aber damit, dass der Übergang schon im Juli 2007 rechtskräftig werden kann. Die "Netzeitung" wurde im Jahr 2000 gegründet und ist in Deutschland erste und einzige mit einer Vollredaktion betriebene Internetzeitung ohne Anbindung an einen Print-Titel. Sie erreicht pro Monat rund 0,6 Mio. Unique Unser.
 
Neben Netzeitung.de gehören zur Netzeitung-Gruppe ebenfalls die Plattformen Netdoktor.de, Golem.de, das Automobilportal Autogazette.de sowie eine Beteiligung am Berliner Radiosender 100,6 Motor FM.  Die Beteiligung an 100,6 Motor FM wird zeitgleich mit dem Erwerb der Netzeitung-Gruppe an die Plattform für regionale Musikwirtschaft weiter veräußert – die enge und etablierte Kooperation zwischen der "Netzeitung" und dem Sender soll jedoch auch weiterhin erhalten.
 
Peter Skulimma, Vorsitzender der Geschäftsführung der BV Deutsche
Zeitungsholding GmbH, sieht in dem Erwerb der "Netzeitung" "eine optimale Basis zur weiteren Verstärkung der eigenen Online-Aktivitäten. Gleichzeitig bieten sich der Netzeitung-Gruppe mit unserem umfangreichen Titel-Porfolio hervorragende Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten."

Christoph Weber, Geschäftsführer der NZ Netzeitung Beteiligungs GmbH freut sich über einen "starken, strategischen Gesellschafter zu haben, mit dem sich eine interessante Zukunft für unsere Internet Portale gestalten lässt. Ein Partner in den Printmedien ist das, was der Netzeitung bislang gefehlt hat. Nun wird diese Lücke geschlossen. Mit der Deutschen Zeitungsholding blicken wir optimistisch in die Zukunft."
 


Die BV Deutsche Zeitungsholding GmbH verlegt mit der "Berliner Zeitung" die größte Abonnementzeitung der Hauptstadt und ist im Berliner Markt darüber hinaus mit dem "Berliner Kurier" präsent. Im Frühjahr 2006 erwarb das Unternehmen die "Hamburger Morgenpost" und startete deren neue Sonntagsausgabe auf dem hart umkämpften Hamburger Zeitungsmarkt. Des weiteren gehören zur BV Deutsche Zeitungsholding GmbH das Städtemagazin "tip berlin", sowie das "Berliner Abendblatt" und der "Warnow Kurier", zwei kostenlose Anzeigenzeitungen in Berlin und Rostock. Das Unternehmen ist ebenfalls bereits am Internet-Stadtportal BerlinOnline beteiligt.
 
Die BV Deutsche Zeitungsholding GmbH gehört zur Mecom Group, einer europaweiten Mediengruppe im Bereich der regionalen Tagespresse mit Standorten in Dänemark, Norwegen, Polen und den Niederlanden. Die Übernahme des Berliner Verlages durch Mecom war im Herbst 2005 mit großem Interesse erfolgt nachdem sich die Mannschaft der "Berliner Zeitung" offensiv gegen den Investor David Montgomery engagiert hatte (DWDL.de berichtete).

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.