Foto: ARD © ARD
Wie geht's weiter mit "Bruce"?

Bruce Darnells Zukunft im Ersten noch offen

 

"Bruce" holt nur enttäuschende Quoten. Mangels Alternativen ist ein vorzeitiges Aus dennoch nicht zu befürchten. Von einer Fortsetzung will aber auch keiner reden

von Uwe Mantel
19.02.2008 - 16:44 Uhr

Foto: ARD/Marco GrobEigentlich sollte Bruce Darnell den schwächelnden Sendeplatz um kurz vor 19 Uhr in der ARD wieder in Schwung bringen und insbesondere jüngere Zuschauer ins Erste locken. Doch nach den ersten vier Folgen hat sich Ernüchterung breit gemacht. Die Quoten liegen auf enttäuschendem Niveau. Im Schnitt sahen bislang 1,77 Millionen Zuschauer zu, der Marktanteil lag bei nur 7,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 6,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Dennoch: Die vorzeitige Absetzung muss Bruce Darnell nicht fürchten - und das aus einem ganz einfachen Grund: Die ARD hat in den vergangenen Jahren auch nichts hervorgebracht, dass signifikant bessere Quoten auf diesem Sendeplatz verspräche und kurzfristig verfügbar wäre - eine Absetzung würde also wenig bringen. Bei ARD-Programmdirektor Günter Struve klingt das so: Die Sendung rage weder nach oben, falle aber auch nicht nach unten heraus.

Insgesamt umfasst die erste Staffel ohnehin nur 20 Folgen, am 21. März ist also ohnehin schon wieder Schluss. Ob es danach eine Fortsetzung geben wird? Dazuwill man sich in der ARD derzeit noch nicht äußern. Das werde man "zu gegebener Zeit" entscheiden. Sollten sich die Quoten aber nicht noch deutlich nach oben bewegen in denk kommenden Wochen, dürfte es wohl wirklich ein kurzes Gastspiel für Bruce im Ersten werden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.