Grafik: DWDL.de; Foto: ProSiebenSat.1 © DWDL/ ProSiebenSat.1
Medienbericht

Niederländer verzichten auf Einstieg bei ProSiebenSat.1

 

Die für Mitte des Jahres geplante Beteiligung der niederländischen Telegraaf Media Groep (TMG) am TV-Konzern ProSiebenSat.1 wird vorerst nicht stattfinden.

von Thomas Lückerath
09.06.2008 - 00:55 Uhr

Logo: ProSiebenSAT.1Wie TMG bestätigte, werde das Unternehmen seine Call Option für 12 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien nicht ausüben. Dies berichtet der Branchendienst "new business". Im Zuge der Übernahme der SBS Broadcasting Group hatte ProSiebenSat.1 im vergangenen Jahr angekündigt, dass die TV-Gruppe Mitte 2008 mit der TMG voraussichtlich einen weiteren strategischen Gesellschafter bekommen wird.

Die Telegraaf Media Groep, die vorher 20 Prozent an der SBS Broadcasting Group hielt, habe die Option, in die neue Gruppe zu reinvestieren und 12 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien von den Gesellschaftern KKR und Permira zu übernehmen. Mit der Ausübung der Option würde die Telegraaf Media Groep sechs Prozent des Grundkapitals der ProSiebenSat.1-Gruppe halten.
 


TMG verfügt bereits über zwei Aufsichtsratssitze bei ProSiebenSat.1. Da TMG ihre Call-Option nun nicht wahrnimmt, können die Gesellschafter KKR und Permira über ihre Lavena Holding im August eine gegenläufige Put-Option ausüben. Sollte dies geschehen, würde die TMG für die Aktien allerdings deutlich weniger zahlen als über ihre Call Option.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.