Holger Andersen wird neuer RTL II-Programmdirektor © RTL / Stephan Pick
Ab 1. Oktober

Holger Andersen wird neuer RTL II-Programmdirektor

 

RTL II ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den Ende vergangenen Jahres geschassten Programmdirektor Axel Kühn fündig geworden: Holger Andersen tritt zum 1. Oktober seinen neuen Posten an. Als RTL-Comedychef verantwortete er unter anderem Formate wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

von Uwe Mantel
16.09.2009 - 13:56 Uhr

RTL II - its funGeschäftsführer Jochen Starke bekommt auf programmlicher Seite bald wieder Unterstützung an der Spitze von RTL II: Holger Andersen wird ab dem 1. Oktober neuer Programmdirektor. Er folgt somit auf Axel Kühn, der den Sender zum Jahresende 2008 verlassen hat. Dessen Aufgaben hatte seither interimsweise Chefredakteur Jürgen Ohls übernommen.

Andersen kommt vom großen Halbbruder RTL, wo er zuletzt als Bereichsleiter Comedy tätig war. Zuvor war er in den Jahren 1995 bis 2005 für die strategische Programmentwicklung bei RTL verantwortlich. Unter seiner Leitung entstanden Formate wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" und die "Ultimative Chartshow" aber auch die sehr erfolgreichen Dokusoaps "Die Super-Nanny" und "Raus aus den Schulden".

Nicht zuletzt durch seine Tätigkeit im Comedy-Bereich empfahl er sich offenbar für RTL II, das sich erst im Juni mit dem Claim "it's fun" neu positioniert hat. "Holger Andersen entspricht mit seiner Erfahrung im Bereich Unterhaltung und mit seiner Kompetenz in der strategischen Programmplanung genau den Herausforderungen, denen sich das RTL II-Programm in Zukunft stellen muss", so Geschäftsführer Jochen Starke, der Andersen als "einen der renommiertesten Programmentwickler des deutschen Fernsehens" bezeichnete.

Holger Andersen soll nun dafür sorgen, dass der Claim "it's fun" kein reines Marketing-Versprechen bleibt. Carsten Molis, der für das neue RTL II-Marketingkonzept verantwortlich zeichnet: "Wo 'fun' drauf steht, muss auch 'fun' drin sein. Holger Andersen ist genau der richtige Mann, mit dem wir dieses Versprechen erfolgreich umsetzen können. Mit ihm wird unser ganzheitliches Kommunikationskonzept nun auch nachhaltig im Programm etabliert." Andersen selbst äußert sich folgendermaßen: "Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Dabei hat mich besonders das Konzept der Neupositionierung von RTL II mit dem Claim 'it’s fun.' überzeugt. Ich werde mein Bestes tun, um dieses Konzept nun weiter im Programm zu verankern."

Eine einfache Aufgabe hat sich Holger Andersen nicht gerade ausgesucht. Anders als bei RTL gibt es bei RTL II mehrere Gesellschafter, die teils unterschiedliche Interessen verfolgen und sich dabei immer wieder auch gegenseitig blockieren. Neben der RTL Group sind auch der Bauer-Verlag, die Tele München Gruppe, Disney und Burda an dem Sender beteiligt. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.