T-Home - Digitalreceiver © T-Com
Reguläre Ausstrahlung

Nächste Woche: Liga Total zeigt Eishockey in 3D

 

Constantin Medien und die Deutsche Telekom zeigen das Eröffnungsspiel der Eishockey WM 2010 in 3D - und das nicht nur in einem geschlossenen Test. Theoretisch könnte jeder dabei sein. Theoretisch.

von Thomas Lückerath
30.04.2010 - 09:07 Uhr

Liga TotalSeit einigen Monaten gibt es keinen größeren Technik-Hype als 3D - egal ob im Kino oder Fernsehen. Sky und Sat.1 haben bereits zu 3D-Übertragungen von Fußball-Spielen eingeladen. Doch diese Übertragungen konnten nur die geladenen Gäste vor Ort verfolgen. Am kommenden Freitag, den 7. Mai, gehen Constantin Medien und die Deutsche Telekom einen Schritt weiter.

Das Eröffnungsspiel der Eishocky-Weltmeisterschaft am 7. Mai auf Schalke wird über T-Home Entertain ausgestrahlt. Ganz so einfach ist der Empfang allerdings nicht. Um das Eröffnungsspiel zu sehen, benötigt man immerhin zunächst einmal ein Entertain-Paket der Deutschen Telekom mit Liga Total HD-Abo sowie einen 3D-fähigen Fernseher mit dazugehöriger 3D-Brille.
 

 
Diese technische Ausstattung ist derzeit noch alles andere als verbreitet oder erschwinglich. Dennoch: Christian P. Illek, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland GmbH, will damit sicher nicht ganz unpassend kurz vor der Fachmesse ANGA Cable, bei der die Verbreitungswege Kabel, Satellit und IPTV für sich werben, beweisen, was T-Home Entertain leisten kann.

"Mit dem Eröffnungsspiel in 3-D beweisen wir die Zukunftssicherheit unserer Entertain-Plattform. Ausnahmslos jeder unserer Media Receiver kann das 3-D-Signal in HD-Qualität verarbeiten. Dank unserer digitalen IPTV-Infrastruktur sind wir in der Lage auch neue Technologien kurzfristig einzusetzen", erklärt Illek. Und auch bei Constantin Medien freut man sich über das Projekt.

Die Sendung wird redaktionell vom Sportsender Sport1 verantwortet, der das Eröffnungsspiel in regulärer SD-Qualität überträgt. Die produktstechnische Verantwortung liegt bei einer anderen Constantin Medien-Tochter, bei Plazamedia. Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG: "Mit dieser innovativen und aufwändigen Umsetzung eines globalen Sportevents positionieren wir uns schon heute als Anbieter für zukunftsträchtige Produktionstechnologien."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.