heute show © ZDF
Des Rätsels Lösung

Produzent erklärt abruptes Ende der "heute show"

 

Und plötzlich war das Bild schwarz: Am Freitagabend endete die "heute show" sehr unerwartet und löste wilde Spekulationen aus. Georg Hirschberg, Produzent der Sendung, klärte am Samstag im Gespräch mit DWDL.de auf, was passiert war…

von Thomas Lückerath
19.03.2011 - 11:40 Uhr

Der Ärger über die Sendepanne bei der "heute show"-Ausstrahlung war Produzent Georg Hirschberg zwar anzumerken, doch die Freude über die gute Quote überwog, als er am Samstagmorgen im Gespräch mit DWDL.de den zunächst mysteriösen Abbruch der Sendung erklärte. Was war passiert? In der "heute show" unterhielt sich Gastgeber Oliver Welke gerade mit Gast Michael Mittermeier als plätzlich Bild und Ton weg waren. Einzig das ZDF-Logo war einsam und verloren links oben in der Ecke des Bildes weiterhin auf Sendung. Nach wenigen Sekunden folgte dann ein "Aspekte"-Trailer und das geplante Programm.


Es dauerte nur wenige Sekunden bis bei Twitter und Facebook sowie in diversen Internetforen die Diskussionen darüber begannen, was vorgefallen war. So wurde wild über Zensur spekuliert, mal wegen der deftigen Ausdrücke von Michael Mittermeier, mal wegen der scharfen Kritik an der Atompolitik der Bundesregierung. Abwegige Vermutungen angesichts der Tatsache, dass die "heute show" Stunden vorher aufgezeichnet wird. Doch woran lag jetzt der vorzeitige Abbruch der Ausstrahlung? Noch in der Nacht erklärte das ZDF via Twitter: "Grund des Abbruchs: menschlicher Fehler. Zuspielleitung aus Köln wurde zu früh gekappt."

Und genau das bestätigt am Samstagmorgen auch Georg Hirschberg. Die Überspielung der Aufzeichnung nach Mainz geschieht live. Gebucht war dafür beim technischen Dienstleister Media Broadcast eine Leitung für den Zeitraum 22 bis 23.30 Uhr - wie üblich mit etwas Vor- und Nachlauf zur eigentlichen Ausstrahlungszeit. Die aktuellen Sondersendungen im ZDF führten im Laufe des Abends jedoch zu Programmverschiebungen - so dass die "heute show" deutlich später begann als geplant. Und dann kam es, wie es kommen musste, wenn man vergisst die Nutzung der Leitung zu verlängern: Um Punkt 23.30 Uhr wurde die Übertragung gekappt - in Mainz kam kein Signal mehr an.

Die gute Quote tröstet Produzent Hirschberg über diese Panne hinweg, auch weil sie zwar peinlich aber nicht so dramatisch war. Denn die Sendung wäre ohnehin kurz darauf zuende gewesen. Es fehlten nur 41 Sekunden. In der ZDF-Mediathek sowie in den Wiederholungen bei ZDF und ZDFneo lassen sich die am Freitagabend nicht ausgestrahlten 41 Sekunden aber nachholen. Der Vorfall jetzt war die zweite Sendepanne im Zusammenhang mit der "heute show": Im Oktober wurde vom ZDF versehentlich die Ausstrahlung von "heute show" und der nachfolgenden Kultursendung "Aspekte" vertauscht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.