Explosiv-Bericht über gamescom 2011 © RTL/Koelnmesse
Medienanstalt prüfte RTL-Beitrag

Gamescom-Bericht: Kein Verstoß, aber "ärgerlich"

 

Die niedersächsische Landesmedienanstalt hat sich mit dem umstrittenen RTL-Beitrag über die Gamescom befasst, konnte aber keinen Verstoß gegen das Medienrecht erkennen. "Ärgerlich" sei der Bericht allerdings trotzdem, hieß es.

von Alexander Krei
26.08.2011 - 12:49 Uhr

Der Beitrag des RTL-Magazins "Explosiv" über Besucher der Computerspielemesse Gamescom in Köln verstößt nicht gegen Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrag. Das hat eine entsprechende Prüfung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) ergeben.

Gegen den vor einer Woche ausgestrahlten Beitrag ist über das Online-Portal programmbeschwerde.de eine Vielzahl von Beschwerden bei der NLM eingegangen. Unabhängig von dieser rechtlichen Bewertung habe die NLM Verständnis für die Empörung, die dieser Beitrag ausgelöst hat, hieß es in einer Mitteilung der Landesmedienanstalt, die durch die Entscheidung wohl auch befürchtete, bei den Gamern in Misskredit zu raten.

Die inzwischen erfolgte Entschuldigung durch RTL sei ebenso richtig wie notwendig. "Der Beitrag ist durch seine unverblümte Tendenz sicher ärgerlich, aber keinesfalls rechtswidrig", sagte NLM-Direktor Andreas Fischer am Freitag. "In einer freiheitlichen Medienordnung können und müssen derartige Berichte toleriert werden. Ich hoffe sehr, dass die Gamer-Szene, die ja selbst für Freiheitsrechte eintritt, dies am Ende akzeptieren kann."

 

Der "Explosiv"-Bericht fiel reichlich hochnäsig aus und diffamierte die Besucher der Messe als humorlose Personen, die keinerlei soziale Kontakte pflegen, sich schlecht kleiden und bisweilen auch nicht waschen. Unbekannte hatten wohl in diesem Zusammenhang am Donnerstag einen Teil der RTL-Website gehackt (DWDL.de berichtete).

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.