Geldscheine © Chobe / photocase.com
Beitrags-Streit

Rolle rückwärts: Stadt Köln einigt sich mit dem WDR

 

Die Stadt Köln und dem WDR haben sich auf das weitere Vorgehen bei der Erhebung des neuen Rundfunkbeitrags geeinigt. Die bisherigen Gebühren sollen weiter gezahlt werden. Einige Detailfragen müssen jedoch noch geklärt werden.

von Alexander Krei
31.01.2013 - 13:23 Uhr

Im Streit um die Bezahlung des neuen Rundfunkbeitrags zeichnet sich wohl eine Lösung zwischen der Stadt Köln und dem WDR ab. Die Stadt hat nun angekündigt, die bisherigen Gebühren zu bezahlen. Im Gegenzug will der WDR der Stadt eine Mitarbeiterin als Beraterin zur Seite stellen. Zuvor hatten sich Stadtdirektor Guido Kahlen und WDR-Verwaltungsdirektor Hans W. Färber über die aufgetauchten Probleme bei der Umsetzung ausgetauscht. Nun müssen noch Detailfragen gelöst werden, beispielsweise wie die Rundfunknutzung in Kindertagesstätten abgerechnet wird.

Zu Beginn dieser Woche hatte die Stadt Köln die Zahlung des Rundfunkbeitrags bis auf Weiteres verweigert. Wegen der neuen Berechnungsgrundlage wisse nämlich niemand, wie viel Geld die Verwaltung überhaupt überweisen müsse. "Wir können den Steuerzahlern nicht zumuten, auf Verdacht eine nicht exakt ermittelte Gebühr zu entrichten", begründete Stadtsprecherin Inge Schürmann vor wenigen Tagen den Schritt gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Einem Bericht des "Handelsblatts" klagen auch andere Städte und Kommunen über die neue Situation.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.