The Voice Kids © Sat.1/Richard Hübner
Jury und Sendeplatz bekannt

Hoffen auf Erfolg: "The Voice Kids" startet im April

 

Für Sat.1 läuft es derzeit aus Quotensicht alles andere als rund. Große Hoffnungen legt man daher in die Castingshow "The Voice Kids", die ab April ausgestrahlt wird. Inzwischen stehen auch die Juroren des "The Voice"-Ablegers fest.

von Alexander Krei
01.03.2013 - 10:37 Uhr

"The Voice of Germany" zählte in den vergangenen Jahren zu den größten Erfolgen für ProSieben und Sat.1. Daher überraschte es nicht, dass Sat.1 bereits vor einiger Zeit angekündigt hat, auch den Kinder-Ableger "The Voice Kids" nach Deutschland holen zu wollen. Inzwischen hat der Sender weitere Details bekanntgegeben, darunter auch die Namen der Coaches. Anders als beim Original für Erwachsene, wo vier Coaches über das Weiterkommen der Kandidaten entscheiden, werden bei "The Voice Kids" nur drei Personen in den Drehstühlen sitzen.

Tim Bendzko, Lena Meyer-Landrut und Musikmanager Henning Wehland, der seit Ende 2003 festes Mitglied der Söhne Mannheims ist, werden für  Sat.1 auf die Suche nach jungen Gesangstalenten im Alter zwischen acht und 14 Jahren gehen. Als Moderator fungiert Thore Schölermann, der auch bereits die zweite Staffel von "The Voice of Germany" präsentierte. "'The Voice Kids' ist keine Show für Kids, sondern mit Kids. Die junge Ausgabe von Deutschlands erfolgreichster Musikshowreihe  2012 war in Holland ebenso nachhaltig und erfolgreich wie 'The Voice'", sagte Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow, der einen Quoten-Erfolg dringend gebrauchen kann.

In den Niederlanden verzeichnete "The Voice Kids" Marktanteile von bis zu 43 Prozent in der dortigen Zielgruppe der 20- bis 49-Jährigen. Hierzulande wird Sat.1 die sechsteilige erste Staffel ab dem 5. April jeweils freitags um 20:15 Uhr ausstrahlen. Auf exakt diesem Sendeplatz strahlte RTL übrigens bereits im vergangenen Jahr seine Castingshow "DSDS Kids" aus - allerdings mit überschaubarem Erfolg. Am Ende lag der Marktanteil bei weniger als 13 Prozent in der Zielgruppe. Für Sat.1 wären das allerdings durchaus ordentliche Werte.

Und so funktioniert "The Voice Kids": Zunächst finden drei "Blind Auditions" statt, bei denen die jungen Kandidaten die Coaches überzeugen müssen. Anschließend treten die Sängerinnen und Sänger in zwei "Battle"-Shows jeweils in Dreier-Konstellationen an. Die Gewinner der "Battles" ziehen direkt in das Finale ein. Der Sieger von "The Voice Kids" bekommt einen Ausbildungsvertrag in Höhe von 15.000 Euro sowie einen optionalen Plattenvertrag. Die Eltern entscheiden allerdings, ob sie diese Option wahrnehmen oder nicht. "The Voice Kids" ist eine Co-Produktion zwischen Talpa Media und Schwartzkopff TV.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.