ZDF © ZDF
Netz-Community ist gefragt

Faktencheck: ZDF setzt zur Wahl auf Wikipedianer

 

Anlässlich der Bundestagswahl startet das ZDF im Mai einen Faktencheck im Internet und setzt dabei einerseits auf eigene Leute, andererseits aber auch auf die Community von Wikipedia, die sich an der Rechereche beteiligen darf.

von Alexander Krei
26.04.2013 - 11:53 Uhr

Das ZDF veranstaltet anlässlich der im Herbst anstehenden Bundestagswahl im Internet einen Faktencheck und setzt dabei auch auf die Hilfe der User im Internet. Sie sind dazu aufgerufen, online zu recherchieren, was Politiker im Wahlkampf sagen oder schreiben - um es schließlich auf den Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen. Im Berliner Hauptstadtstudio des ZDF arbeitet zudem ab Mitte Mai ein Team aus Faktencheckern, Social Media- und Grafik-Redakteuren von ZDF und Phoenix, das Themen und Aussagen sichtet, auswählt und recherchiert.

Die Expertise aus den ZDF-Fachredaktionen soll ebenfalls mit einfließen, heißt es von Seiten des Senders, der die Ergebnisse auf ZDFcheck.de darstellen wird. Bei seinem Faktencheck arbeitet das ZDF mit der gemeinnützigen Organisation
Wikimedia Deutschland zusammen, die die freie Enzyklopädie Wikipedia fördert. Wikimedia Deutschland unterstützt das Projekt vor allem dadurch, dass sie die Themen in die Wikipedia-Community einbringt und die User motiviert, sich an dem Check zu beteiligen. Die User können nicht nur ihre Hinweise in die Checks einbringen, sondern dürfen mit den Rechercheergebnissen des ZDF auch weiter arbeiten.

Die für dieses Format neu produzierten Grafiken, Interviews und Texte stellt das ZDF unter eine Creative-Commons-Lizenz. So könne jeder das Material nutzen, sofern er das ZDF als Quelle nennt, erklärt der Sender. Die Ergebnisse werden schließlich crossmedial aufbereitet und finden Eingang in verschiedene ZDF-Sendungen. Auf der Blogger-Konferenz re:public, die Anfang Mai in Berlin stattfinden wird, können Besucher einen ersten Blick auf das neue Projekt werfen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.