neues SWR-Design © SWR/Gate11
Nach Ranking-Skandalen

Offenbar keine Manipulationen bei SWR-Rankings

 

Nach Bekanntwerden der jüngsten Ranking-Manipulationen beim NDR wird offenbar auch bei anderen Dritten geprüft. Beim SWR soll es jedoch keine Veränderungen gegeben haben, erklärte eine Sendersprecherin.

von Alexander Krei
12.08.2014 - 12:59 Uhr

Bei den Rankings, die der Südwestrundfunk (SWR) in seinem Programm hatte, ist offenbar alles nach rechten Dingen zugegangen. Bei Publikumsumfragen seien weder die Reihenfolge gewählter Titel im Hörfunk noch die daraus erstellten Ranglisten für Fernsehsendungen verändert worden, erklärte eine Sendersprecherin gegenüber der dpa mit Verweis auf eine Überprüfung der entsprechenden Formate.

Allerdings hatte der SWR ohnehin nicht so viele Rankingshows im Programm wie andere Dritte: Von 20 Erstausstrahlung zwischen 2011 und 2014, in denen es Rankings aus Umfragen gab, ist die Rede. Die SWR-Sprecherin betonte, dass der Sender inzwischen verstärkt dazu übergehe, die Reihenfolge von Rankings durch eine Redaktion festzulegen, worauf man die Zuschauer im Programm auch aufmerksam mache.

Am vergangenen Freitag hatte der NDR zugegeben, in zwölf Fällen Rankings verändert oder zumindest unklar gekennzeichnet zu haben. Die Manipulationen muten zumindest zum Teil kurios an - etwa, wenn in der Sendung "Die spannendsten Seen Norddeutschlands" das Dümmer Meer von Platz 13 auf 11 vorgezogen wurde. In der Pannenparade "Top Flops Gala" sei zudem durch die Moderatoren der Eindruck erweckt worden, die Zuschauer hätten die Finalreihenfolge bestimmt. Stattdessen habe jedoch eine Redaktion die Reihenfolge bestimmt, so der NDR.

NDR-Intendant Lutz Marmor bezeichnete die Vorgänge als "nicht hinnehmbar". Anders als das ZDF hat der NDR aber zumindest keine repräsentativen Umfragen verändert. Vor wenigen Wochen waren im Zusammenhang mit der Rankingshow "Deutschlands Beste!" Manipulationen bekannt geworden. In Folge dessen nahm Unterhaltungschef Oliver Fuchs seinen Hut, auch wenn er nichts von den Vorgängen gewusst haben soll. Das ZDF löste darüber hinaus die komplette Redaktion "Team Show und Event" auf und mahnte sowohl die Teamleiterin der Show sowie eine weitere Redakteurin ab.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.