Ingolf Lück © Guido Werner
Er kommt jetzt im Fernsehen

Comedypreis: Ehrenpreis geht an Ingolf Lück

 

Ingolf Lück wird in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises ausgezeichnet. Ralf Günther, Geschäftsführer von Köln Comedy, begründet das mit dessen "einzigartiger Vielseitigkeit". Die Verleihung findet am Dienstag statt.

von Uwe Mantel
20.10.2014 - 11:03 Uhr

Bevor der Deutsche Comedypreis 2014 am Dienstag im Kölner Coloneum verliehen wird, hat RTL nun schonmal den diesjährigen Ehrenpreisträger verraten: Ingolf Lück. Seine TV-Karriere hatte Lück in den 80ern in der Musikshow "Formel Eins" begonnen, seine bekannteste Rolle war später die des Anchorman in der "Wochenshow" in Sat.1. In den letzten Jahren war Lück mehrfach mit Soloprogrammen auf Tournee, aktuell mit "Ach, Lück mich doch!". Zudem feierte im September im Theater Gütersloh das medienkritische Einpersonen-Stück "Seite Eins" Premiere.

Ralf Günther, Geschäftsführer Köln Comedy, begründet die Vergabe so: "Ingolf Lück überzeugt seit fast 40 Jahren in Deutschland durch seine einzigartige Vielseitigkeit: sei es als Komiker in unendlich vielen Sketchen, als Solokünstler in seinen eigenen Comedyprogrammen, als Schauspieler in Film- und TV-Movies, Musicals, Kinder- und Rocktheaterproduktionen, als Synchronsprecher in Blockbustern, als Regisseur von äußerst erfolgreichen Theaterstücken, und nicht zuletzt als Moderator unzähliger Radio- und TV-Sendungen - darunter auch die innovativen und bahnbrechenden TV-Shows 'Formel 1' und 'Die Wochenshow' -, überall überzeugt und begeistert Ingolf Lück durch seine Liebe zum Detail, seinen bedingungslosen Einsatz, Professionalität, unbändige Neugier und visionäre Kraft. Wir freuen uns auf viele weitere kreative Highlights dieses Ausnahmekünstlers!"

In den vergangenen Jahren haben bereits Tom Gerhardt, Gaby Köster, Hella von Sinnen, Herbert Feuerstein, Mike Krüger, Hugo Egon Balder, Loriot, Jürgen von der Lippe, Helge Schneider, Emil Steinberger, Dieter Hallervorden, Otto Waalkes, Rudi Carrell, Jochen Busse und Karl Dall den Ehrenpreis erhalten. Wer in den regulären Kategorien auf einen Comedypreis hoffen darf, haben wir in einem eigenen Artikel zusammengefasst. Zu sehen sein wird die Verleihung am kommenden Samstag ab 22:15 Uhr bei RTL.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.