Steven Gätjen © Brainpool/Willi Weber
Lockruf der Öffentlich-Rechtlichen

Bye-bye ProSieben: Steven Gätjen geht 2016 zum ZDF

 

Nicht zum ersten Mal werben die Öffentlich-Rechtlichen einen "Schlag den Raab"-Moderator ab: Steven Gätjen wechselt 2016 von ProSieben zum ZDF, um dort Primetime-Shows zu präsentieren. Raab selbst will weiter "Nachwuchs für ARD und ZDF" ausbilden.

von Torsten Zarges
15.05.2015 - 11:10 Uhr

Knapp, aber stolz vermeldet das ZDF den Zugang des erfahrenen Show-Moderators Steven Gätjen. Ab 2016 soll er die ZDF-Unterhaltung in der Primetime verstärken. "Steven Gätjen ist einer der Top-Moderatoren in Deutschland und in vielen unterschiedlichen Genres zu Hause", sagt Oliver Heidemann, der Unterhaltungschef der Mainzer Anstalt. "Ich freue mich sehr, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Wir werden mit Steven jetzt bald in die konkrete Formatarbeit gehen und erwarten viele spannende Projekte."

Titel und Sendedaten der geplanten Formate werden laut ZDF erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Bis Jahresende ist Gätjen weiterhin bei ProSieben auf dem Schirm, wo er seit 2011 "Schlag den Raab", "Schlag den Star" und Stefan Raabs "TV total"-Events wie Turmspringen, Wok-WM, Autoball-WM & Co. moderiert. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim ZDF, auf eine tolle Zusammenarbeit und die Umsetzung von packenden und abwechslungsreichen Showideen", sagt Gätjen selbst.

Für Stefan Raab wiederholt sich damit die Geschichte: Erneut muss er einen Kopf aus seinem Show-Reich an die Öffentlich-Rechtlichen abgeben. "Nach Elton und Matthias Opdenhövel nun auch Steven Gätjen", so Raab zum Medienmagazin DWDL.de. "Damit hat sich 'Schlag den Raab' endgültig als anerkannter Ausbildungsbetrieb für die öffentlich-rechtlichen Sender etabliert. Ich freue mich für Steven, der uns ja noch bis zum Jahresende erhalten bleibt, und wünsche ihm viel Erfolg. Gerne bilden wir auch künftig den Nachwuchs für ARD und ZDF aus."

Vor ziemlich genau vier Jahren hatte Gätjens Vorgänger Matthias Opdenhövel seinen Wechsel zur ARD verkündet, war dann allerdings - im Unterschied zum jetzigen Transfer - mit sofortiger Wirkung weg und kurzfristig von Gätjen abgelöst worden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.