Quizduell-Olymp © ARD/Lisa Krechting
Wie geht's weiter?

ARD lässt "Quizduell"-Zukunft vorerst noch offen

 

Die Quoten entwickelten sich positiv, doch noch steht nicht fest, wie es mit dem "Quizduell" am ARD-Vorabend weitergeht. In der vorigen Woche testeten die Macher der Show noch ein neues Konzept - und fuhren damit besser denn je.

von Alexander Krei
02.11.2015 - 14:08 Uhr

Mit seiner Quizschiene ist es dem Ersten gelungen, dem Vorabend neuen Schwung zu verleihen. Was "Gefragt - gejagt" und "Wer weiß denn sowas?" im Sommer erfolgreich vormachten, ist nun auch Jörg Pilawa gelungen: Mit dem "Quizduell" verzeichnete er zuletzt fast durchgängig zweistellige Marktanteile auf dem Sendeplatz um 18:00 Uhr. Gemessen an den etwas mehr als sechs Prozent, die die inzwischen abgesetzte "Verbotene Liebe" zu Jahresbeginn erzielte, kommt das einem echten Quantensprung in der vermeintlichen "Todeszone" gleich.

Beachtlich: Selbst gegen neue Folgen der populären ZDF-"Sokos" schlug sich das "Quizduell" in den vergangenen Wochen wacker. Auch diese Bewährungsprobe hat Pilawa also bestanden. Und doch ist noch nicht klar, ob sich die Produktion von ITV Studios Germany zurückmelden wird. Zwar hieß es vor einer Woche in einer Pressemitteilung des Ersten, das "Quizduell" verabschiede sich "vorerst" - doch auf DWDL.de-Nachfrage ließ Sendersprecher Burchard Röver die Zukunft der Vorabend-Show zunächst offen.

"In den nächsten Wochen werden die Ergebnisse der erfolgreichen Staffel ausgewertet und dann wird entschieden, wie es weitergeht." Tatsächlich dürfte die Frage nicht so sehr sein, ob es weitergeht, sondern wie - denn in der letzten Woche haben die Macher der Show mit dem "Quizduell-Olymp" ein verändertes Show-Konzept ausprobiert. Jeweils ein Promi-Team forderte drei Rate-Champions, die im Quizduell-Ranking einen der vorderen Plätze belegen, zum Duell auf.

Die Zuschauer konnten zwar via App mitspielen, doch anders als in den regulären Ausgaben hatte ihre Abstimmung keinen Einfluss auf den Spielverlauf - kein Wunder, schließlich wurden die "Olymp"-Folgen bereits im Vorfeld aufgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 11,1 Prozent beim Gesamtpublikum war die letzte "Quizduell"-Woche aus Quotensicht sogar die erfolgreichste. Eine Fortsetzung der Show in dieser veränderten Form dürfte also gewiss eine Option für die Zukunft sein, zumal die Produktionskosten durch die Block-Produktion eher günstiger werden.

Langzeittrend: Quizduell

Quizduell

Nun übernimmt aber ohnehin erst mal Alexander Bommes wieder das Zepter am ARD-Vorabend. Von diesem Montag an meldet sich der Moderator mit "Gefragt - gejagt" zurück - nach dem Erfolg der ersten Staffel sind diesmal übrigens gleich 78 neue Folgen geplant.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: