WDR © WDR/Herby Sachs
Sanierungskurs

WDR spart 2016 über 20 Mio. Euro am Programm

 

Der WDR setzt seinen Sparkurs im kommenden Jahr weiter fort. Alleine für das Programm werden über 20 Millionen Euro weniger zur Verfügung stehen. Intendant Tom Buhrow bekam für seine Pläne grünes Licht vom WDR-Rundfunkrat.

von Alexander Krei
18.12.2015 - 16:56 Uhr

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) kann für das nächste Jahr einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Möglich wird das durch Kürzungen um 30 Millionen Euro in Verwaltung, Technik und Programm - alleine für das Programm sollen rund 21 Millionen Euro weniger zur Verfügung stehen. Das Gesamtbudget beträgt nach Angaben der öffentlich-rechtlichen Anstalt rund 1,4 Milliarden Euro.

"Trotz geringerer Mittel werden wir unsere Programmqualität auch weiterhin auf höchstem Niveau halten", versprach WDR-Intendant Tom Buhrow am Freitag auf der Sitzung des Rundfunkrats in Köln. "Das geht nur mit schlankeren Strukturen, effizienten Workflows und crossmedialem Denken - in Programm, Produktion und Verwaltung. In diesem Veränderungsprozess sind wir gerade."

Der Rundfunkrat stimmte sowohl dem Haushalt des Senders für 2016 als auch der mittelfristigen Finanzplanung bis 2019 zu. Auch in den Folgejahr drohen nach Angaben des WDR hohe Fehlbeträge. Zwar habe sich die Finanzlücke bis Ende 2018 gegenüber der Vorjahresplanung halbiert, gleichwohl rechnet der WDR bis Ende 2019 mit einem kumulierten Defizit von 164 Millionen Euro.

"Der WDR kommt mit seinen Sparbemühungen und dem strukturellen Umbau gut voran", attestierte die Rundfunkrats-Vorsitzende Ruth Hieronymi. "Der anstehende Beschluss zum WDR-Gesetz und der 20. Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs im nächsten Frühjahr können massive Auswirkungen auf die Finanzen des WDR haben. Der WDR-Rundfunkrat wird sich dafür einsetzen, dass zusätzliche Einschnitte, die womöglich nötig werden, nicht zu Lasten der Programmqualität gehen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.