Neven-DuMont-Haus © DuMont Mediengruppe
Sale and Lease Back

DuMont hat seinen Hauptsitz in Köln verkauft

 

Die DuMont-Mediengruppe hat ihren Hauptsitz in Köln an den Immobilienfonds BlueRock Fund verkauft. Das bringt zunächst mal 60 Millionen Euro Erlös, dafür muss DuMont nun aber eine jährliche Leasing-Gebühr zahlen.

von Uwe Mantel
09.03.2016 - 12:06 Uhr

Die Kölner DuMont-Mediengruppe hat ihren 1998 vom Architektenbüro Hentrich-Petschnigg & Partner erbauten Hauptsitz an den BlueRockFund veräußert und kann sich über eine Zahlung von 60 Millionen Euro freuen. Es handelt sich um ein sogenanntes "Sale-and-lease-back"-Geschäft - für zunächst 15 Jahre hat DuMont die komplette Fläche  von 44.000 Quadratmetern direkt geleast und muss dementsprechend nun aber fortlaufend an den BlueRock Fund zahlen.

Der BlueRock Fund wittert jedenfalls ein gutes Geschäft und erklärt: "Die Entscheidung von BlueRock, dieses wegweisende Geschäft abzuschließen, beruht auf einer gründlichen Analyse des makroökonomischen Geschäftsumfeldes der Stadt. Die Leerstandsrate ist in Köln extrem niedrig und geht momentan weiter zurück."

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: