Phil's Physics © i&u TV
Ausbau der digitalen Aktivitäten

Jauchs i&u TV startet Physik-Kanal bei YouTube

 

Die Kölner Produktionsfirma i&u TV, mit Produktionen wie "Stern TV" und "Ultimativer Chartshow" bislang auf klassische TV-Unterhaltung spezialisiert, will digital experimentieren und startet ihr erstes für YouTube entwickelte Online-Format.

von Thomas Lückerath
04.05.2016 - 16:37 Uhr

Das Handy ohne Steckdose aufladen, Wasser mit Eis zum Kochen bringen oder aus einem Smartphone einen Beamer bauen - um diese und ähnliche Themen geht es im neuen YouTube-Kanal Phil’s Physics, der am Donnerstag offiziell startet und wöchentlich ein neues Video bieten will. Gastgeber ist Philip Häusser. Der 27-Jährige hat 2014 seinen Master of Science in Physik an der University of California, Santa Cruz (USA) gemacht und ist bereits seit Jahren zu Physik-Themen für diverse Sender im Einsatz, zuletzt u.a. beim ProSieben-Magazin „Galileo“, dem Wissensformat „Gr!ps Physik“ bei ARDalpha sowie „Terra X Lesch & Co“ im ZDF. Zuvor moderierte Häusser schon „Planet Wissen“ für die Dritten der ARD und war Reporter bei der RTL-Jugendsendung „Yolo“.

„Mit ‚Phil's Physics‘ geht für mich ein Traum in Erfüllung. Fernab von seichter Fernsehformatierung und mutlosen TV-Entscheidern veranstalten wir in diesem Kanal unterhaltsames Wissen mit Pride & Passion“, sagt Häusser im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de. „Als Kind habe ich die ‚Knoff Hoff Show‘  geliebt, in meinem Physikstudium konnte ich mehr über die Hintergründe lernen und mit der sagenhaften und visionären Unterstützung von i&u bringen wir das jetzt zusammen - sprichwörtlich im Sinne der Produktionsfirma.“ Information und Unterhaltung wolle man bieten. Dabei erkläre er den physikalischen Hintergrund der Erfindungen ohne Formeln und Diagramme. Neben Lifehacks soll es in dem neuen Format auch u.a. um „Die besten physikalischen Party-Tricks“ gehen.

Für i&u TV ist der YouTube-Kanal ein ebenso großes Abenteuer wie für den Moderator selbst. Die Kölner Produktionsfirma war bislang spezialisiert auf große Unterhaltung sowie TV-Infotainment. Zu den Produktionen des Unternehmens von Günther Jauch gehören u.a. „Stern TV“, „Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen alle“ und „Die ultimative Chartshow“ für RTL oder die ARD-Show „Klein gegen gross“. Auch Jauchs ARD-Polittalk wurde von i&u TV produziert. Im Netz war die Produktionsfirma bislang eher zurückhaltend. Jüngst startete man mit „Stern TV“-Protagonistin Sabine Niese schon einen YouTube-Kanal.

Doch „Phil’s Physics“ wird das erste von i&u TV für YouTube entwickelte Format. Realisation und Postproduktion liegt in den Händen von Jacob Beautemps. Häusser und i&u TV kennen sich bereits: Im Sommer 2010 absolvierte der Moderator ein Praktikum bei der Kölner Produktionsfirma. Kurz nach dem Start des offiziellen Start des YouTube-Kanals soll Anfang Juni auch ein gleichnamiges Buch erscheinen und „Geniale Erfindungen, die das Leben erleichtern“ beleuchten. Auf diesem Wege soll die online erzielte Reichweite auch crossmedial monetarisiert werden.

„Mein Physiklehrer ist für mich in gewisser Weise Vorbild: Er hatte so viel Spaß beim Unterrichten, dass ich mich sogar mit Grippe in die Physikstunde geschleppt habe, um nichts zu verpassen. Diese Begeisterung möchte ich gerne weiter tragen“, sagt Häusser über das neue Online-Format. „Unsere Zivilisation beruht auf technologischem Fortschritt. Deshalb ist es wichtig, dass die Menschen wissen, wie die Naturgesetze funktionieren. Physik kann viel mehr sein als trockenes Formelanbeten im Keller. Das zeigen meisterhaft Harald Lesch, Ranga Yogeshwar & Co. Mein Ziel ist es, Naturwissenschaft auch für junge Leute spannend zu machen. Oft bin ich dabei an Grenzen gestoßen, bei TV-Autoren, Redakteuren, Executive Producern oder Senderchefs. Ich freue mich auf dieses Experiment und hoffe, dass man uns und der Physik eine Chance gibt.“

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.