Caren Miosga liest die Nachrichten © Screenshot Das Erste
Spontane Vertretung

"Tagesthemen": Miosga springt für Jan Hofer ein

 

Den ersten Nachrichtenblock der "Tagesthemen" verlas Jan Hofer noch mit belegter Stimme, danach ließ er sich von Caren Miosga vertreten. Es gehe ihm gerade nicht gut, erklärte die Moderatorin am Donnerstag noch während der Sendung.

von Alexander Krei
04.11.2016 - 01:32 Uhr

Ungewohnte Aufgabe für "Tagesthemen"-Moderatorin Caren Miosga: Kurz vor dem Ende der Sendung musste sie am Donnerstagabend den zweiten Nachrichtenblock verlesen - sie übernahm die Aufgabe spontan von ihrem Kollegen Jan Hofer, den offensichtlich Unwohlsein plagte. "Meine Damen und Herren, wir machen weiter mit Nachrichten, die normalerweise mein Kollege Jan Hofer jetzt präsentieren würde. Es ging ihm gerade nicht gut, deswegen werde ich das jetzt übernehmen", erklärte Miosga und begann die Meldungen zu verlesen.

Den ersten Nachrichtenblock hatte Hofer zuvor noch selbst vorgelesen, allerdings fiel schon dort seine belegte Stimme auf. Was dem langjährigen "Tagesschau"-Sprecher fehlte, war zunächst allerdings nicht zu erfahren. Via Twitter verbreitete die Redaktion nach der Sendung jedoch ein erstes Statement: "Vielen Dank für Ihre Genesungswünsche. Jan Hofer lässt sich erstmal untersuchen." Zuvor hatten viele Zuschauer in den sozialen Netzwerken besorgt reagiert.

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass ein "Tagesthemen"-Moderator den Nachrichtenblock verlas: Vor einigen Jahren übernahm Ulrich Wickert diese Aufgabe von Eva Herman, weil dieser während der Sendung plötzlich die Stimme versagte. Wickert übernahm den Job daraufhin souverän und versprach seiner damaligen Kollegin: "Ich geb dir gleich ein Bonbon."

Update (4. November, 10:30 Uhr): Wie der NDR soeben via Twitter mitegeteilt hat, handelte es sich bei Hofers Unwohlsein um eine Magenverstimmung. "Jan Hofer geht es wieder gut", lässt der Sender wissen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.