Viacom International Media Networks © VIMN
Ausbau der Geschäftsführung

Viacom führt Programmdirektoren für seine Sender ein

 

Viacom International Media Networks (VIMN) stärkt sein DACH-Geschäft: General Manager Mark Specht führt Programmdirektoren für die einzelnen Sender ein. Dadurch leitet ab 2017 unter anderem der ehemalige Kika-Chef Nickelodeon.

von Timo Niemeier
07.12.2016 - 19:43 Uhr

Im Sommer hat Viacom das Cluster VIMN Northern Europe abgeschafft, in dem sich auch die Geschäfte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befunden haben. Das neue Cluster trägt nun den etwas sperrigen Namen Southern and Western Europe, Middle East & Africa (SWEMEA). Außerdem gibt es seitdem ein lokales Team, das sich um Programmeinkauf, Marketing und andere Aufgaben der DACH-Sender kümmert. Vorher wurde das zentral gesteuert. Und General Manager Mark Specht, verantwortlich für die DACH-Märkte, treibt die Regionalisierung nun weiter voran.

So führt er ab dem kommenden Jahr Programmdirektoren für die verschiedenen Sender ein. In Zukunft werden Lauren Nola (Director Youth & Music), Wolfgang Til (Director Comedy & Entertainment) sowie Steffen Kottkamp (Director Kids & Family) in die neu geschaffenen Positionen befördert. Nola ist dann Programmdirektorin von MTV, Viva und Nicknight, während Til Comedy Central und Kottkamp Nickelodeon verantworten. Alle drei berichten in Zukunft direkt an Mark Specht.


"Mit dem Ausbau der Geschäftsführung um drei Programmdirektoren unterstreicht Viacom die Bedeutung der DACH-Region für seine Aktivitäten. Lauren Nola, Wolfgang Til und Steffen Kottkamp sind ausgewiesene Experten mit einer langjährigen und weitreichenden Erfahrung in ihren jeweiligen Aufgabengebieten. Mit diesem erweiterten Managementteam wollen wir unsere Marktposition in Deutschland, Österreich und der Schweiz nachhaltig weiter auszubauen und stärken", sagt Specht.

Nola und Til arbeiten bereits seit 2006 für Viacom. Die zukünftige Programmdirektorin von MTV und Viva war zunächst noch als Marketing Manager für Nickelodeon in ihrem Heimatland Neuseeland tätig, 2014 wechselte sie nach Berlin und wurde Director of Programming. Ein Jahr später wurde sie Director Multiplatform Programming & Content Analysis. Til startete bei Viacom als Manager Content & Development. Seit 2011 verantwortete er den Programmeinkauf und die Synchronisation für die Marken Comedy Central, Viva und Nicknight sowie für den Paramount Channel in Polen.

Steffen Kottkamp arbeitete zuvor beim RBB, bei Studio.TV.Film und als Programmgeschäftsführer beim Kika. Letzteres nahm für ihn ein unschönes Ende, als der MDR ihn zunächst fristlos entließ und er sich daraufhin selbst als "Bauernopfer" bezeichnete. Es ging damals um den Betrugsskandal eines ehemaligen Herstellungsleiters des Kika. Später einigte er sich mit dem Sender auf ein reguläres Ende des Arbeitsverhältnisses, die Ermittlungen gegen ihn wurden 2014 eingestellt. Zuletzt arbeitete er als Director Media & Digital Development des Europa-Parks sowie als General Executive Manager für MackMedia.

Mark Specht erklärte bereits im Oktober im Interview mit DWDL.de die Vorzüge der neuen Viacom-Strategie: "Früher wurden wir zentral gesteuert. Da hat dann, etwas übertrieben gesprochen, ein polnischer Programmplaner das Programm von Finnland bis Walonien gestaltet. Nun gibt es natürlich unfassbar emphatische Menschen, die sich in jede Kultur reinfuchsen können, aber für gewöhnlich unterscheiden sich die Märkte dann doch recht stark voneinander." Durch die einzelnen Programmdirektoren will man jetzt noch stärker auf die individuellen Bedürfnisse der Zuschauer in den verschiedenen Märkte eingehen.


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.