© Vox/Markus Hertrich
Zweite Staffel ab Mitte Februar

"Ewige Helden": Vox schraubt an den Regeln

 

Mitte Februar gehen die "Ewige Helden" bei Vox in die zweite Staffel, am Sendeplatz hat sich nichts geändert. Die Sportler-Doku ist auch weiterhin dienstags zur besten Sendezeit zu sehen. Neue Regeln sollen aber für mehr Unterhaltung sorgen.

von Timo Niemeier
03.01.2017 - 12:41 Uhr

Mit der ersten Staffel der Sportler-Doku "Ewige Helden" hat Vox zwischen Februar und März 2016 im Schnitt 1,40 Millionen Menschen unterhalten, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 6,8 Prozent. Keine allzu berauschenden Werte, aber dennoch solide genug, um dem Format eine zweite Staffel zu spendieren. Vor allem aber passt das Format zu Vox - trotz des hohen Sport-Anteils. In der Sendung wird auch auf die Karrieren der Sportler geblickt, sie selbst geben einen Einblick in ihr Leben - damals wie heute. Auch das ist wohl ein Grund gewesen für die Fortsetzung.

Am eigentlichen Konzept hat sich in der zweiten Staffel nichts geändert: Acht erfolgreiche Sportler kommen zusammen treten gegeneinander an, um den besten Athleten zu finden. Mit dabei sind in diesem Jahr Olympiasieger Fabian Hambüchen, Eiskunstläuferin und Schauspielerin Tanja Szewczenko, Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink, Rennrodlerin Silke Kraushaar-Pielach, Stabhochspringer Björn Otto, Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle, Olympiasieger im 800-Meter-Lauf Nils Schumann sowie die Spielmacherin der Hockeynationalmannschaft und Olympiasiegerin Fanny Cihlar. Eigentlich sollte auch der ehemalige Zehnkämpfer Jürgen Hingsen an der Sendung teilnehmen, er verletzte sich aber und musste absagen (DWDL.de berichtete). Für ihn rückte Otto nach.

Los geht die zweite Staffel von "Ewige Helden" am 14. Februar, Vox zeigt dann immer dienstags zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr eine neue Folge. Insgesamt umfasst die Staffel acht Episoden, produziert wird das Format von Tresor TV. Als Spielleiter fungiert der ehemalige Ski-Star Markus Wasmeier, Sportreporter Marco Hagemann kommentiert die Spiele.

Eine kleine Änderung in der zweiten Staffel betrifft die Regeln: So sind alle Sportler bis zum Ende mit dabei, keiner scheidet mehr vorzeitig aus. Das war 2016 noch der Fall. In der letzten Folgen kämpfen die drei punktbesten Spieler um den Sieg. Neu ist zudem das "Heimspiel": Nach wie vor treten die Sportler jede Woche in drei Wettkämpfen gegeneinander an. Im "Heimspiel" geht es aber um die Paradedisziplin eines der Athleten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.