Tatort: Sturm © WDR/Frank Dicks
Keine Programmänderung

Dortmunder Terror-"Tatort" muss nicht erneut weichen

 

Trotz des Anschlags auf den Mannschaftsbus des BVB soll der Terror-"Tatort" aus Dortmund am Ostermontag nicht verschoben werden. Der ARD-Krimi hatte seinen Platz nach dem Terroranschlag von Berlin schon einmal räumen müssen.

von Alexander Krei
12.04.2017 - 17:41 Uhr

Das Erste will am Ostermontag wie geplant den Dortmunder "Tatort: Sturm" ausstrahlen. Die Frage nach einer möglichen Verschiebung stellte sich nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im Vorfeld des Champions-League-Spiels zwischen dem BVB und dem AS Monaco insbesondere wegen der gleichermaßen regionalen wie thematischen Nähe des Films.

"Es bleibt bei dem Sendetermin am Ostermontag", stellte "Tatort"-Koordinator Gebhard Henke am Mittwoch klar. "Der 'Tatort' kann aufgrund seiner zeitaktuellen inhaltlichen Ausrichtung der Realität nicht ständig ausweichen." Ursprünglich hatte die "Tatort"-Folge, die von einem islamistischen Terror-Attentat handelt, bereits an Neujahr ausgestrahlt werden sollen. Mit Blick auf den Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt, bei dem wenige Tage zuvor zwölf Menschen ums Leben gekommen waren, entschied sich die ARD damals jedoch dafür, den Film aus dem Programm zu nehmen.

"Natürlich muss ein 'Tatort' nah an gesellschaftlichen Realitäten sein", erklärte ARD-Programmdirektor Volker Herres im Dezember. "Aber mit Rücksicht auf die Opfer, ihre Angehörigen, Betroffene und das Empfinden von Zuschauern wollen wir diesen 'Tatort' nicht am Abend des ersten Tages im neuen Jahr, sondern mit größerem zeitlichen Abstand zeigen." Nun erfolgt die Ausstrahlung des Dortmunder Terror-"Tatort" also kurz nach dem Bus-Anschlag.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: