Netflix © Netflix
Regionale Vorlieben variieren

Netflix-Analyse: So tickt Serien-Deutschland

 

Wohnen Sie in Deutschland und nutzen Netflix? Dann könnte die neueste Analyse des SVoD-Anbieters interessant für Sie sein. Wie Netflix ermittelt hat, gibt es nämlich Unterschiede im Sehverhalten der Zuschauer, die aus verschiedenen Regionen kommen.

von Kevin Hennings
04.05.2017 - 17:00 Uhr

Klischees gibt es in Deutschland zuhauf. So gilt der Berliner als großschnäuzig, die Rheinländer als gastfreundlich, der Schwabe als sparsam und der Hamburger gar als verschlossen. Wie Netflix durch eine interne Sehverhaltens-Analyse nun herausgefunden haben möchte, scheinen die deutschen Streaming-Nutzer von der Nordsee bis ins Allgäu sogar noch mehr Unterschiede aufzuweisen. Die Studie, die Netflix von Oktober 2016 bis März 2017 durchgeführt hat, legt nämlich nahe, dass die Zuschauer in manchen Regionen stärker dazu tendieren, ein bestimmtes Genre zu bevorzugen, als in anderen Gegenden.

Wie in der Bildershow zu sehen ist, weisen die einzelne Regionen lokale Präferenzen auf, die interessante Muster aufzeigen. So schauen die Rheinländer von der Kö bis zur Schildergasse vor allem düstere Krimi-Thriller wie "Narcos" oder "Prisoners", während die Frankfurter eher das lustige Völkchen darstellen, das übermäßig Comedy-Formate wie "The Big Bang Theory" oder "Modern Family" streamt. Verkehrte Welt, könnte man meinen, feiern doch die Rheinländern den lebensfrohen Karneval, während in Frankfurt eher das ernste Banker-Business herrscht.

Im "Ländle" bevorzugt der sonst so bodenständige Stuttgarter Fantasy-Serien wie "Supernatural", "Grimm" und "iZombie" und der Berliner Sci-Fi-Forrmate wie "Stranger Things", "Black Mirror" und "Orphan Black", um zwischendurch den tristen Alltag zwischen BER und Bundespolitik vergessen zu lassen. Dramatisch geht es im hohen Norden bei den Hamburgern zu, die "The Good Wife", "The Crown" und "House of Cards" zu ihren Favoriten zählen. Wer eher romantische Serien und Filme schaut, kommt laut Netflix wahrscheinlich aus München. Dort haben die Zuschauer ein Herz für "Pretty Little Liars", "Tatsächlich Liebe..." und "Gilmore Girls".

Diese Erhebung gibt jedoch keinen vollkommenen Aufschluss über die absolut meist gesehenen Genres oder bestimmte Inhalte an sich. Dies ist der Fall, da Netflix seiner Linie treu bleibt und weiterhin keine offiziellen Zahlen bekannt gibt. Zuletzt wurde durch eine Goldmedia-Studie öffentlich, dass in Deutschland nun schon rund fünf Millionen Menschen Netflix abonniert haben, auch das hat das Unternehmen bisher nicht offiziell bestätigt (DWDL.de berichtete). 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.