RTL © RTL
Programmvorschau

RTL 2017/18 mit Serien-Offensive und neuen Shows

 

Am Mittwoch hat nun RTL seine Pläne für die kommende Saison vorgestellt. Während man in den nächsten Monaten eine beachtliche Anzahl neuer deutscher Serien startet, wurden auch neue Shows u.a. mit Jan Köppen, Frank Buschmann und Jenke von Wilmsdorff angekündigt

von Timo Niemeier
22.06.2017 - 11:48 Uhr

Seite 1 von 2

Auch RTL hatte in den vergangenen Monaten und Jahren mit stetig sinkenden Quoten bei seinen US-Serien zu kämpfen, zuletzt floppte "Shades of Blue". Inzwischen hält nur noch "Bones" die Fahne nach oben, doch auch diese Serie endet bei RTL bald. Bei der Vorstellung des neuen Programms auf den Screenforce Days in Köln hat der Marktführer dann folgerichtig auch keine einzige neue US-Serie angekündigt. Auf Serien verzichten müssen die RTL-Zuschauer aber nicht, statt aus Übersee einzukaufen, produziert RTL in hohem Maße wieder selbst.

Dass RTL fünf neue, eigenproduzierte Drama-Serien in Auftrag gegeben hat, war zwar schon bekannt. Man muss es sich aber noch einmal auf der Zunge zergehen lassen. Bis vor kurzem hatte man in diesem Bereich mit "Alarm für Cobra 11" nur ein einziges Format, später kam mit "Der Lehrer" ein zweites hinzu. Inzwischen hat man hier den Motor angeworfen - und demnächst will man mit den neuen Serien auch endlich auf die Überholspur. Einzige kleinere Neuigkeit bei den bereits angekündigten Serien: "Plötzlich Anwalt" heißt inzwischen "Beck is back". Zudem hat RTL verraten, dass "Bad Cop - kriminell gut" noch in diesem Jahr auf Sendung gehen soll. Von allen Serien sollen zunächst zehn Folgen produziert werden. Ebenfalls bereits bekannt war, dass mit "Beste Schwestern" in diesem Sommer eine weitere Sitcom entsteht, zudem wird man mit "Passagier 23" und "Das Joshua Profil" zwei Bestseller von Sebastian Fitzek verfilmen.


"Selten zuvor hatten wir so viele neue Fiction-Projekte gleichzeitig in Vorbereitung", sagt Senderchef Frank Hoffmann. "Nur mit eigenen Inhalten in allen Genres bleiben wir unverwechselbar. Dabei setzen wir auf Eigenentwicklungen mit Strahlkraft, frische Gesichter und die stärksten internationalen Formate." Um was es in den einzelnen Serien geht, lesen Sie auf Seite zwei.

Neben diesen großen, aber bereits bekannten Investitionen in die Fiction, hat RTL einige Neuheiten im Show-Bereich angekündigt. So schickt man Frank Buschmann und Jan Köppen in "Buschi vs Köppen" um die ganze Welt, damit sie gemeinsam mit Promis Aufgaben meistern. Das "Duell um die Welt" lässt grüßen. Jenke von Wilmsdorff präsentiert zudem die neue Action-Reality-Show "Kopfgeld". Darin geht es um sechs Kandidaten, die gemeinsam in der Wildnis eine unwegsame Strecke zurücklegen müssen. Jeder der Teilnehmer hat einen bestimmten Wert, wobei der vermeintlich Schwächste am meisten wert ist. Dann wird es darum gehen, eine Teamleistung zu zeigen und alle Kandidaten gemeinsam ins Ziel zu bringen - denn nur denn winkt der Hauptgewinn in Höhe von 100.001 Euro.

Weitere Neuheiten im Show-Bereich sind "Im Spiegel der Anderen", wo Promis sich selbst einschätzen müssen, und der "Showdown der weltbesten Magier" mit den Ehrlich Brothers. Mit der Weltrekordshow der zwei Brüder erzielte RTL im vergangenen September ja mehr als 20 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. In der neuen Show lässt das Duo internationale Magier gegeneinander antreten, geplant sind zunächst zwei Primetime-Shows. Bereits bekannt waren die Show "The Big Bounce" sowie die Real-Life-Formate "This Time Next Year" und "Zahltag - Ein Koffer voller Geld". "This Time Next Year" wird übrigens, wie bereits spekuliert, von Jan Hahn moderiert. Darüber hinaus macht RTL ein "Comeback oder weg"-Special und schickt Promis zurück in ihre Kindheit. Bereits im Sommer starten zudem "The Wall" mit Frank Buschmann und "Keep it in the Family" mit Daniel Hartwich, zudem kehrt auch "Ninja Warrior Germany" noch in diesem Jahr zurück. Daneben wird RTL noch einige Bühnenprogramme von Comedians zeigen, darunter die vom Carolin Kebekus, Dieter Nuhr, Mario Barth und Ralf Schmitz.

Und auch für die Daytime hat RTL neue Formate angekündigt. Derzeit testet man um 14 Uhr ja schon "Verkauf’s Zuhaus", auch wenn es nach den ersten drei gezeigten Folgen noch nicht so rosig aussieht - bei RTL scheint man gewillt, die Anzahl der Scripted Realitys zu schmälern. So geht es in "Die Spar-Königin" um fünf Mütter, die in einem Wettstreit ihr Talent als Finanzchefin der Familie unter Beweis stellen sollen. Zudem lässt RTL in den zwei neuen Formaten "Das Modegericht" und "Wer macht mich schön?" Personen umstylen, hier sind jeweils einige Pilotausgaben geplant.

Auf der zweiten Seite lesen Sie die Inhaltsbeschreibungen der neuen fiktionalen Projekte von RTL.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.