Viacom © Viacom
Vorerst nur in den USA

Viacom startet noch in diesem Jahr eigenen Streamingdienst

 

Bereits im September will Viacom in den USA mit einem eigenen Streamingdienst an den Start gehen, das hat das Unternehmen nun bekanntgegeben. Viele Details gibt es noch nicht, doch Viacom will zum Start "zehntausende Stunden" Content anbieten.

von Timo Niemeier
12.02.2018 - 18:48 Uhr

Zuletzt hat es wieder Spekulationen rund um eine mögliche Fusion von Viacom und CBS gegeben (DWDL.de berichtete). Um gegen die aufstrebenden Streamingdienste und die anderen globalen Medienkonzerne zu überleben, zählt heutzutage vor allem eins: Größe. Doch während die mögliche Fusion nach wie vor nicht sehr konkret ist, gibt es nun an anderer Stelle Gewissheit. So will Viacom noch in diesem Jahr mit einem eigenen Streamingdienst an den Start gehen.

Entsprechende Pläne hatte der Medienkonzern schon in der Vergangenheit verkündet, nun wird es aber konkret. Finanzchef Wade Davis hat nun in einem Analystengespräch öffentlich gemacht, dass das entsprechende Projekt bereits im kommenden September online gehen soll. Wie genau die Plattform aussehen wird oder wie viel sie die Nutzer kosten wird, ist derweil noch nicht bekannt. Davis sprach lediglich davon, bereits zum Start "zehntausende Stunden" an Content zur Verfügung stellen zu wollen.

In dem Gespräch erklärte der Finanzchef auch, dass man die eigenen Inhalte bislang nicht an andere Streamingdienste lizenziert habe. Kurzfristig habe das zu Einnahme-Einbußen geführt, nun sei man aber im Vorteil mit dieser Strategie. Zu Viacom gehören unter anderem die Sender Comedy Central, MTV und Nickelodeon.

"Der Dienst wird zunächst in den USA ausgerollt. Es wird zehntausende von Stunden an Inhalten geben, die sich über unsere globale Inhalte-Bibliothek erstrecken werden", so Davis. Zuletzt hatte unter anderem Disney angekündigt, einen eigenen Streamingdienst starten zu wollen. Dafür zog der Medienkonzern auch seine US-Inhalte von Netflix ab. Wann und ob der neue Streamingdienst von Viacom nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.