Alles Klara © ARD/Hardy Spitz
Wolke Hegenbarth hat andere Pläne

Aus für Vorabendserie: ARD beendet "Alles Klara"

 

Die vor knapp sechs Jahren gestartete ARD-Serie "Alles Klara" wird nicht fortgesetzt, das hat ein Sprecher des Ersten gegenüber DWDL.de bestätigt. Die im vergangenen Jahr gezeigten Folgen der vierten Staffel waren also die letzten des Formats.

von Timo Niemeier
13.02.2018 - 20:00 Uhr

Wolke Hegenbarth wird in Zukunft nicht mehr in die Rolle der Klara Degen schlüpfen. Das Erste beendet die Serie "Alles Klara" nach rund sechs Jahren, das hat nun ein Sendersprecher gegenüber DWDL.de bestätigt. "Alles Klara" lief erstmals Anfang 2012, im vergangenen Jahr war die vierte und letzte Staffel zu sehen. Zuletzt lief die Serie immer Anfang des Jahres, bislang tauchte sie aber nicht im Programmvorlauf für die kommenden sechs Wochen auf. Für den März hatte Das Erste erst kürzlich neue Folgen von "Wapo Bodensee" auf dem Vorabend-Sendeplatz um 18:50 Uhr am Dienstag in Aussicht gestellt (DWDL.de berichtete).

Zurückzuführen ist das Aus der Serie offenbar auf die Hauptdarstellerin. Ein Sendersprecher erklärte gegenüber DWDL.de: "Eine weitere Staffel ‚Alles Klara‘ ist nicht geplant. Die Hauptdarstellerin Wolke Hegenbarth – als Klara Degen Titelfigur der Serie – hat sich entschieden, ihre Rolle nicht fortzusetzen. Sie möchte sich neuen Projekten und Herausforderungen widmen."

Zuschauer-Trend: Alles Klara
Alles Klara

Produziert wurde die Serie von der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft, zuletzt erhielt die Produktionsfirma für die Serie rund 100.000 Euro aus dem Prämientopf der ARD. Die Quoten von "Alles Klara" stiegen in den vergangenen Jahren zwar kontinuierlich, ein echter Erfolg war die Serie allerdings nie. Auch im vergangenen Jahr reichte es nur zu durchschnittlich 1,87 Millionen Zuschauern und 8,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den jungen Zuschauern lief "Alles Klara" immer unter ferner Liefen. Die ersten beiden Staffeln umfassten noch jeweils 16 Folgen, die Staffeln drei und vier hatten dann jeweils acht Episoden. Die Serie stammt noch aus der "Heiter bis tödlich"-Zeit, als das Erste am Abend mit sogenannten "Schmunzelkrimis" die Zuschauer anlocken wollte.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: