Professor T. © ZDF/Johanna Brinckman
Beta verkauft die ZDF-Serie

"Professor T." bald auch in USA, Italien und Dänemark

 

Die ZDF-Serie "Professor T." mit Matthias Matschke ist nicht nur für den Mainzer Sender ein Erfolg, ganz offensichtlich ist der Stoff auch international sehr gefragt. Nun hat Beta Film die Serie an einen kleinen US-Sender sowie an zwei große europäische TV-Stationen verkauft.

von Timo Niemeier
03.05.2018 - 16:03 Uhr

Matthias Matschke ist als "Professor T." demnächst auch im Ausland zu sehen: Beta Film hat die ZDF-Serie nun nämlich sowohl an den kleinen US-Sender MHZ, als auch an die italienische RAI und den dänischen Sender DR verkauft. Die deutsche Produktion der Kölner Produktionsfirma Rowboat basiert auf einem belgischen Original gleichen Namens, dort kommt die Serie bereits auf drei Staffeln.


Das belgische Original ist ein riesiger Erfolg und erzielte in der Vergangenheit schon bis zu 40 Prozent Marktanteil in seinem Heimatland, Beta Film verkaufte den Stoff bereits in mehr als 30 Länder, darunter USA, Großbritannien, Spanien, Australien und Neuseeland. Erst Anfang des Jahres startete beim französischen TF1 eine weitere Adaption.

Das ZDF hat die Serie mittlerweile befördert, die zweite Staffel startet am kommenden Freitag, den 4. Mai, und wird dann immer zur besten Sendezeit zu sehen sein. Die erste Staffel lief im vergangenen Jahr noch samstags um 21:45 Uhr. Im Schnitt sahen damals mehr als viereinhalb Millionen Menschen zu, der durchschnittliche Marktanteil lag bei starken 15,7 Prozent, auch bei den 14- bis 49-Jährigen holte die Serie teilweise zweistellige Marktanteile. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.