Jan Frouman © ProSiebenSat.1
Conze stellt Deutschland in den Fokus

Jan Frouman verlässt Red Arrow Studios und ProSiebenSat.1

 

Jan Frouman, der für ProSiebenSat.1 die Expansion ins internationale Produktionsgeschäft maßgeblich mit vorangetrieben hat, geht von Bord. Sein Nachfolger James Baker und ein neuer Lenkungskreis sollen dafür sorgen, dass mehr für den deutschen Markt produziert wird

von Uwe Mantel
29.10.2018 - 11:56 Uhr

Der neue Posten für Henrik Pabst, bislang Geschäftsführer von Red Arrow Studios International, der kurz vor Beginn der MIPCOM in Cannes bekannt wurde, war nur der erste Schritt in einer Neuaufstellung der Führung der Produktionstochter von ProSiebenSat.1: Jan David Frouman, der seit 2004 für ProSiebenSat.1 tätig war und ab 2010 maßgeblich Red Arrow mit aufgebaut und die internationale Expansion der Produktionsaktivitäten mit dem Aufbau eines internationalen Netzwerks an Produktionsfirmen mit vorangetrieben hat, wird seinen noch bis Ende Februar 2019 laufenden Vertrag nicht verlängern und den Konzern somit verlassen.

Seine Nachfolge wird intern geregelt: James Baker, seit 2011 im Unternehmen und bislang schon COO von Red Arrow Studios, wird das Unternehmen künftig führen und direkt an den ProSiebenSat.1-Vorstandsvorsitzenden Max Conze berichten. Er wird nicht nur das globale Netzwerk mit seinen 20 Produktionsunternehmen managen und die strategischen Expansionspläne verantworten, ProSiebenSat.1 strebt auch eine engere Verzahnung mit dem deutschen Entertainment-Segment an.

James Baker

James Baker, bislang COO von Red Arrow Studios, leitet künftig die Geschäfte

Während bei Red Arrow bislang die internationale Expansion in den Vordergrund gestellt wurde, soll nun nämlich der Anteil deutscher Produktionen gesteigert werden. Dazu wird ein neuer "Lenkungskreis" aus der Taufe gehoben, der "enge Zusammenarbeit und kreativen Austausch" zwischen dem TV- und dem Produktionsgeschäft fördern soll. Diesem Kreis gehören Wolfgang Link und Henrik Pabst (in seiner neuen Rolle als Chief Commercial Officer der Entertainment-Sparte) sowie das Red-Arrow-Führungsteam um James Baker, Michael Schmidt (CCO), Raimo Reese (CFO), Martin Metzger (Chief Legal & Business Affairs Officer) sowie Reza Izad an.

Zur weiteren Aufstellung der Red-Arrow-Studios-Führung: Bo Stehmeier, ab Januar 2019 President Red Arrow Studios International, wird an James Baker berichten und für das TV-Distributionshaus Red Arrow Studios International sowie den US-Filmvertrieb Gravitas Ventures verantwortlich sein. Reza Izad, CEO Studio71, wird weiterhin das internationale Multi-Plattform-Unternehmen führen und an Max Conze berichten. Baker und Izad sollen eng zusammenarbeiten, um den Austausch zwischen Studio71 und den Red Arrow-Produktionsunternehmen weiter auszubauen und das globale Digital-Video-Geschäft schnell weiterzuentwickeln und zu vergrößern.

"Red Arrow Studios ist ein wichtiger Teil von ProSiebenSat.1. Ich möchte Jan dafür danken, dass er das Unternehmen so erfolgreich aufgebaut und seit dem ersten Tag geleitet hat. Jetzt freue ich mich sehr, dass wir James Baker zum Chef befördern können. Er kennt Red Arrow in- und auswendig – gemeinsam werden wir unser Produktionsgeschäft ausbauen, die operative Performance der Red Arrow-Unternehmen weiter steigern und insbesondere ein größeres Produktionsökosystem für deutsche Inhalte entwickeln," sagt ProSiebenSat.1-Chef Max Conze.

Aufsichtsrats-Chef Werner Brandt: "Ich möchte mich bei Jan Frouman herzlich für seine außergewöhnliche Leistung in den vergangenen 15 Jahren bedanken. Er hat Red Arrow von Null an aufgebaut und zu einem führenden unabhängigen Produktionsnetzwerk entwickelt. Dabei hat er das Profil des Unternehmens im Produktionsmarkt kontinuierlich mit Leidenschaft und Begeisterung geschärft. Wir wünschen ihm für seine Zukunft das allerbeste." Jan Frouman verabschiedet sich mit den Worten: "Meine Zeit bei ProSiebenSat.1 war eine Erfahrung, die mein Leben verändert hat – sowohl in beruflicher, persönlicher als auch kultureller Hinsicht. Ich durfte dabei mit tollen Kollegen rund um den Globus zusammenarbeiten. Die Entscheidung, das Unternehmen jetzt zu verlassen, ist mir nicht leichtgefallen, aber ich bin bereit für das nächste Kapitel. James ist seit der Anfangszeit Teil der Erfolgsgeschichte von Red Arrow und das Unternehmen ist bei ihm in sehr guten Händen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.