Thomas Kleist © SR/Cora Staab
"Schlechte Beitragsentwicklung"

Wirtschaftsplan: SR erwartet planmäßigen Fehlbetrag

 

Der SR-Rundfunkrat hat den Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 verabschiedet. Demnach erwartet der SR einen planmäßigen Fehlbetrag von 1,7 Millionen Euro. Intendant Kleist sprach von "schwierigsten finanziellen Rahmenbedingungen".

von Alexander Krei
04.12.2018 - 08:40 Uhr

Der Saarländische Rundfunk rechnet für das kommende Jahr mit einem planmäßigen Fehlbetrag von 1,7 Millionen Euro. Aufwendungen von 128,2 Millionen Euro stehen erwarteten Erträgen von 126,5 Millionen Euro gegenüber. Für Neu- und Ersatzinvestitionen in die technische und bauliche Infrastruktur des SR sind Ausgaben von 4,9 Millionen Euro vorgesehen. Der Rundfunkrat hat den Wirtschaftsplan bereits genehmigt.

SR-Intendant Thomas Kleist sprach von "schwierigsten finanziellen Rahmenbedingungen". Dennoch werde der Sender seinen öffentlichen Auftrag "optimal erfüllen", betonte Kleist vor dem Rundfunkrat. "Dies wird allerdings nur mit einer sehr konsequenten Ausgabendisziplin gelingen und setzt voraus, dass sich die Beitragsentwicklung im Saarland nicht weiterhin verschlechtert."

Der Verwaltungsratsvorsitzende Joachim Rippel sagte, der SR sei bei nahezu unveränderten Aufwendungen "nach wie vor mit einer schlechten Beitragsentwicklung im Saarland konfrontiert". Dafür gebe es mehrere Gründe: "Neben der demographischen Entwicklung kann dem SR die hohe Befreiungsquote bei den Rundfunkbeiträgen zu schaffen machen."

Ein zusätzliches Risiko entstehe dadurch, dass das Bundesverfassungsgericht kürzlich entschieden habe, dass Zweitwohnungen vom Rundfunkbeitrag befreit sind, was ebenfalls die Einnahmen des SR schmälere.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.