Amazon Prime Video © Amazon
Schleichwerbung?

Streit um "Pastewka"-Folge: Amazon legt Einspruch ein

 

Die BLM hat Amazon die weitere Ausstrahlung einer "Pastewka"-Folge untersagt. Der Grund: angebliche Schleichwerbung. Amazon wird dagegen nun Einspruch einlegen, will die entsprechende Folge bis zur endgültigen Klärung aber austauschen.

von Timo Niemeier
23.01.2019 - 14:24 Uhr

Wenn am heutigen Mittwochabend die geladenen Gäste von Amazon im Cinedom Köln zur Weltpremiere der neuen "Pastewka"-Staffel eintreffen, dürfte das Gesprächsthema für den Abend schon gesetzt sein. Neben den neuen Folgen geht es dann vermutlich vor allem um die Entscheidung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), die Amazon Anfang der Woche die weitere Ausstrahlung der Folge "Das Lied von Hals und Nase" der achten Staffel untersagte.

Die Medienhüter begründeten das mit dem Verstoß gegen das Schleichwerbeverbot. "Die gesamte Folge ist – vor allem in Bezug auf die Marke MediaMarkt – von häufigen und intensiven Darstellungen und Erwähnungen geprägt, die nicht programmlich-dramaturgisch begründbar sind" hieß es von der BLM. Neben Media Markt waren auch andere Marken immer wieder im Bild zu sehen. Amazon muss die Folge nun eigentlich aus dem Angebot nehmen, kann dagegen aber Rechtsmittel einlegen - und das wird das Unternehmen auch tun.

Gegenüber DWDL.de bestätigt ein Unternehmenssprecher, dass man gegen die BLM-Verfügung Einspruch einlegen wird. Dennoch geht Amazon nicht komplett auf Konfrontationskurs und kündigt an, die Folge schon bald zu überarbeiten. Die Episode werde "in Kürze und für den Zeitraum, bis in der Sache entschieden wurde, gegen eine neue Version ausgetauscht". Amazon und Brainpool wollen die Folge umschneiden, sodass die von der BLM beanstandeten Szenen und Einstellungen wegfallen. Die neue Version soll schnellstmöglich, spätestens in einigen Tagen, online gehen.

Amazon betont gegenüber DWDL.de, dass mit diesem Schritt weiterhin alle Folgen der Serie ohne Unterbrechung bei Prime Video zum Abruf bereitstehen. Müsste man die eine Episode entfernen, würde eine Lücke entstehen - bei einer Serie mit fortlaufender Handlung nicht die beste Sache. Die BLM erklärte am Montag gegenüber DWDL.de, dass auch Hinweise wie etwa "Dauerwerbesendung" das Problem nicht lösen würden.

Brainpool erklärte als zuständige Produktionsfirma bereits im vergangenen Jahr, dass es keine Produktplatzierung gegeben habe. Im konkreten Fall habe man laut Drehbuch in einem Elektromarkt drehen müssen und den Media Markt entsprechend angemietet. Dafür sei eine "produktionsübliche Miete" gezahlt worden. Eine weitere Form der Zusammenarbeit hat es demnach nicht gegeben und wäre auch ein wenig verwunderlich, ist Media Markt doch einer der größten Konkurrenten von Amazon auf dem deutschen Markt. Auch Bastian Pastewka betonte am Mittwoch in der ZDF-Sendung "Volle Kanne", dass das Wort "Schleichwerbung" in diesem Zusammenhang etwas schwierig sei. Die Serie handele eben von einem Technik-Nerd, der in einer Folge eben auch mal in einen Elektrofachmarkt gehe. 

Der Fall hat das Potenzial, um eine grundsätzliche Entscheidung herbeizuführen. Inwieweit ist es erlaubt, Marken in Serien oder Filmen abzubilden, wenn der Hersteller bzw. Eigentümer dieser Marken dafür kein Geld gezahlt hat? Bestätigt die Justiz die Ansicht der BLM, würde es künftig wohl noch viel mehr Fake-Produkte im Fernsehen zu sehen geben. Davon gab es in der langjährigen "Pastewka"-Geschichte auch schon so einige, die Autoreifen-Kekse lassen grüßen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Junior Producer (m/w/d) in Berlin Buchhalter (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit in Köln 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Köln Fiction Editoren (w/m/d) für fiktionales Serienprojekt (Soap) in Köln TV-Volontär(in) in Schwelm bei Wuppertal Drehende Redakteure (m/w/d) in München Erster Aufnahmeleiter (m/w) für laufende tägliche Formate in Ismaning bei München Chefs vom Dienst (m/w/d) in Ismaning bei München Redakteure für Dreh & Schnitt (m/w/d) in Ismaning bei München Produktionsassistenz / Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Produktionsassistenz (w/m/d) in Hamburg Producer/ Redaktionsleitung (m/w/d) in München (Junior-) Redakteur Factual-Casting (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Casting-Redakteur (m/w/d) Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Sales Manager (w/m/d) TV Distribution - Asia & Africa in München Producer (m/w/d) im fiktionalen Bereich in Berlin Junior-Producer (m/w/d) im fiktionalen Bereich in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Schnittrealisator/in (Redakteur/in) in Hamburg Redaktionsvolontäre (m/w/d) in Leipzig Technischer Assistent (m/w/d) für Technik-Abteilung in Ismaning bei München Bildtechniker (m/w/d) in Teilzeit in Köln Tontechniker (m/w/d) mit Schwerpunkt Außenübertragung in Köln Schnittredakteure (m/w/d) für "Das perfekte Dinner" in Köln Redakteure (m/w/d) für ein neues Sozialexperiment in Köln Redakteure (m/w/d) für "Armes Deutschland" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Armes Deutschland" in Köln Volontäre (m/w/d) in Köln Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteure für Dreh und Schnitt (m/w/d) in München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.