Frank Hoffmann geht - Jörg Graf übernimmt bei RTL © DWDL / RTL
Umbau der Mediengruppe RTL Deutschland

RTL-Führung: Frank Hoffmann geht, Jörg Graf übernimmt

 

Das Ende nach 27 Jahren im Unternehmen: Frank Hoffmann, zuletzt seit 2013 Programmgeschäftsführer von RTL, verlässt nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de die Mediengruppe RTL Deutschland. Neuer Chef des Senders wird Jörg Graf, bislang COO Program Affairs der Mediengruppe.

von Thomas Lückerath
28.01.2019 - 17:22 Uhr

Als im vergangenen November der Abschied von Anke Schäferkordt bekannt wurde und mit ihm der Aufstieg Bernd Reicharts zum Geschäftführer der Mediengruppe RTL Deutschland, sah mancher schnell den RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann als Verlierer. Eine schnelle, naheliegende Analyse. Er folgte einst bei Vox auf Schäferkordt, war dann auch bei RTL der designierte Kronprinz und übernahm diese  Aufgabe dann auch zum 1. Februar 2013. Doch ob es Hoffmann als langjährigen Journalist und Programmmacher wirklich in den Managementjob an die Spitze der Mediengruppe gezogen hat, konnte man auch bezweifeln. Aber ob er sich selbst nun übergangen fühlte oder nicht: Wahrgenommen wurde es so. Eine unglückliche Situation.



Jetzt ist nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de entschieden: Sechs Jahre nach seinem Antritt als Programmgeschäftsführer bei RTL räumt Frank Hoffmann diesen Posten und wird die Mediengruppe RTL Deutschland verlassen. Es ist ein emotionaler Abschied nach insgesamt 27 Jahren bei RTL bzw. der Mediengruppe, wo er einst 1992 beim Magazin „Explosiv“ begann, später die Leitung von „Extra“ und 1999 die aller RTL-Magazine übernahm. Im April 2005 wurde er dann Vox-Geschäftsführer bevor er auch bei RTL auf Schäferkordt folgte. Hoffmanns Jahre als Programmgeschäftsführer von RTL brachten Erfolge und Schwierigkeiten mit sich.

In seinem Lieblingsgenre des Infotainment punktete der Sender unter seiner Führung z.B. mit „Team Wallraff“, mit fiktionalen Prestige-Projekte wie „Deutschland 83“ und „Winnetou“ tat sich RTL wiederum zunächst schwer, verlagerte dann den Fokus bei deutschen Serien. In der Unterhaltung dominieren weiterhin altbekannte, erfolgreiche Formate, aufgemischt durch das für den deutschen Markt besetzte Genre der Physical Gameshow. Strukturelle Herausforderung war neben dem Kampf um die Aufmerksamkeit in einem immer fragmentierteren Markt - der den ewigen Kampf gegen sinkende Marktanteile mit sich bringt - insbesondere die Daytime, wo sich jedoch gerade in den letzten Monaten erstmals Licht am Ende des Tunnels abzeichnete.

Hoffmanns Nachfolger bei RTL ist ein langjähriger Kollege: Jörg Graf ist auch bereits seit Mitte der 90er Jahre in verschiedenen Funktionen des Produktionsmanagements für das Kölner Unternehmen tätig. Seit 2006 war Graf verantwortlicher Produktionschef für alle RTL-Auftragsproduktionen und übernahm 2011 zusätzlich die Aufgabe des Chefeinkäufers für die Mediengruppe RTL Deutschland, folgte damals auf Dirk Schweitzer. Jörg Graf gilt in der Branche als profilierter Stratege und aktiver Netzwerker mit umfassender Kenntnis des Produktionsmarkts. Welche möglichen weiteren Folgen diese Personalie an der Spitze von RTL mit sich zieht, bleibt abzuwarten. Es ist auf jeden Fall viel in Bewegung in diesen Tagen bei der Mediengruppe RTL Deutschland.

Auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de wollte RTL die Personalie am Montagnachmittag nicht kommentieren.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.