Herbert Kloiber © Medientage München/TMG
Das Ende einer Ära

Herbert Kloiber verkauft TMG an Finanzinvestor KKR

 

Herbert G. Kloiber hat schon öfters seinen Rückzug in Aussicht gestellt, ganz weg war er aber nie. Nun macht er Nägel mit Köpfen und verkauft die Tele München Gruppe (TMG) an Finanzinvestor KKR. Neuer CEO wird Fred Kogel. Das hat auch Auswirkungen auf RTL II und Tele 5.

von Timo Niemeier
21.02.2019 - 10:01 Uhr

42 Jahre stand er an der Spitze der Tele München Gruppe, nun verkauft Herbert G. Kloiber den Konzern an den Finanzinvestor KKR. Das hat die TMG in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Dieser Schritt hat auch Auswirkungen auf einige deutsche Sender und Produktionsfirmen. So hält die TMG gemeinsam mit Disney 31,5 Prozent an RTL II, Tele 5 gehört komplett zum Konzern. Darüber hinaus hält die TMG die Mehrheit an der Odeon Film AG, andere Tochterunternehmen wie die Concorde Filmverleih GmbH, die Concorde Home Entertainment GmbH, die Clasart Film- und Fernsehproduktions GmbH und die Tele München International GmbH bekommen nun ebenfalls einen neuen Eigentümer.

Kloiber hatte in den vergangenen Jahren immer wieder angekündigt sich zurückziehen zu wollen, so übergab er die operative Führung des Geschäfts zuletzt seinem Sohn Herbert L. Kloiber. Komplett verschwunden war Kloiber senior aber nie, im Hintergrund zog der weiterhin die Fäden. Nun also der Verkauf seines Lebenswerk an einen Finanzinvestor, der in der deutschen Medienszene bekannt sein dürfte. 2006 stieg KKR zusammen mit Permira bei ProSiebenSat.1 ein und trimmte den Konzern auf Profit, der Ausstieg erfolgte 2014.

In der Führungsetage der TMG wird es durch die Übernahme durch KKR zu Veränderungen kommen. So macht der neue Eigentümer den ehemaligen CEO von Constantin Medien, Fred Kogel, zum neuen Geschäftsführer. Laut einer Pressemitteilung von der TMG bleibt aber auch Kloiber junior unverändert Geschäftsführer der "Kerngesellschaften". Herbert G. Kloiber soll als Mitglied eines Beirates fungieren, bis zur kommenden Hauptversammlung bleibt er außerdem Mitglied des Aufsichtsrates des Odeon Film AG. Wie immer bei solchen Deals muss der Verkauf noch von den Behörden genehmigt werden. Über den Kaufpreis machen die beiden Parteien keine Angaben.

Herbert G. Kloiber sagt zum Verkauf der TMG: "Mein Dank gilt heute allen großartigen, langjährigen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Partnern. An erster Stelle sicher dem ZDF, das von 1970 ("Der Seewolf") bis heute ("Der Staatsanwalt") auf das Engste mit dem Erfolg der TMG verbunden bleibt. Ich lege das Unternehmen in die erfahrenen Hände eines großartigen Finanzinvestors, der den internationalen Medienmarkt bestens kennt und mit Fred Kogel einen hervorragenden Manager verpflichtet hat, um in den kommenden Jahren neue Impulse zu setzen."

Philipp Freise, Partner und Leiter des europäischen Investmentteams für Technologie, Medien und Telekommunikation bei KKR, ergänzt: "Danke an Herrn Dr. Kloiber für das Vertrauen, diese großartige Firma weiterentwickeln zu dürfen. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der TMG etwas Neues im Film- und TV-Geschäft zu schaffen: eine Plattform, die vom Filmset bis ins Kino und zur TV-Auswertung die komplette Wertschöpfungskette mit starker eigener Produktion abdeckt und die wir durch weitere Firmenzukäufe ausbauen werden."

Der neue TMG-CEO Fred Kogel sagt: "Der Markt verändert sich rasant und das bietet für uns Chancen, unsere Branche aktiv mitzugestalten. Ich freue mich sehr, mit KKR einen starken und medienerfahrenen Partner an der Seite zu haben, mit dem man eine zukunftsorientierte Content-Company aufbauen kann und der die Herausforderungen des Marktes als Chance begreift. Gemeinsam werden wir hochwertige lokale Inhalte produzieren und internationale Spielfilme sowie Premium-Serien lizensieren und vertreiben. Gleichzeitig wollen wir der erste Ansprechpartner für erstklassige kreative Talente, TV-Sender und digitale Plattformen in Deutschland sein." 

Die Tele München Gruppe wurde 1970 gegründet, sieben Jahre später übernahm Kloiber. In den zurückliegenden Jahren stellte sich der Konzern neu auf, so trennte man sich 2012 von der Cinemaxx AG, die man an den britischen Konzern Vue Entertainment verkaufte. Vor zwei Jahren veräußerte man zudem den defizitären Privatsender ATV an die ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe. Gleichzeitig kaufte man sich 2017 beim US-Produktionsunternehmen Storied Media ein und hält Anteile an den Load Studios mit Sitz in Berlin. Seit Mai 2017 betreibt die TMG außerdem den wenig bekanten SVoD-Channel Filmtastic.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.