Prost Mortem Set © 13th Street
Dreharbeiten haben begonnen

"Prost Mortem": 13th Street macht Kneipen-Krimi mit Puls 4

 

Der Pay-TV-Sender 13th Street will in diesem Jahr sein nächstes Serien-Projekt starten und macht dafür gemeinsame Sache mit dem österreichischen Privatsender Puls 4. Das Projekt hört auf den Namen "Prost Mortem" und wird ab dieser Woche gedreht.

von Alexander Krei
11.03.2019 - 08:30 Uhr

Fast zwei Jahre ist es her, dass 13th Street mit "Culpa" seine erste deutsche Serie an den Start brachte. Diese erhielt viel Lob und weckte die Lust auf mehr. Für Ende 2019 stellt der Pay-TV-Sender von NBCUniversal nun sein nächstes Projekt in Aussicht, dessen Dreharbeiten an diesem Montag beginnen, wie das Unternehmen gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte. Der Titel: "Prost Mortem - Die letzte Runde". NBCUniversal International Networks macht dafür gemeinsame Sache mit dem österreichischen Privatsender Puls 4. Zusammen haben sie die Produktionsfirma Dor Film für die Umsetzung beauftragt.

"Prost Mortem" versteht sich als "klassischer, schwarzhumoriger Krimi im modernen Gewand", heißt es. Die Handlung erstreckt sich über vier Folgen und spielt auf verschiedenen Zeitebenen. Im Mittelpunkt steht die resolute Wirtin Gitti, die den Mord an ihrem Ehemann auf eigene Faust aufklären will. Dabei kommt jeder der Gäste, die in der Todesnacht in ihrer Kneipe aufhielten, als Täter in Frage - vom Stammgast bis zur Kellnerin.

Die Hauptrolle übernimmt Schauspielerin Doris Kunstmann ("Rote Rosen", "Tatort"). Daneben stehen Simon Schwarz ("Dampfnudelblues"), Elke Winkens ("Sturm der Liebe"), Werner Prinz ("Tannöd"), Timur Bartels ("Club der roten Bänder") und Janina Fautz ("Meine teuflisch gute Freundin") für die neue Serie vor der Kamera. Michael Podogil, der mit seinem Kurzfilm "Fucking Drama" im vorigen Jahr den 13th Street Shocking Short gewann, führt in allen Folgen Regie und schrieb zusammen mit Matthias Writze das Drehbuch. Auf Seiten von Dor Film fungiert Danny Krausz als Produzent. Als Executive Producer sind Karin Schrader (NBCUniversal), Markus Andorfer und Stefanie Groiss-Horowitz (Puls 4) für die Produktion verantwortlich.

"'Prost Mortem - Die letzte Runde' ist unsere mit Spannung erwartete, nächste Eigenproduktion für 13th Street. Zugleich ist die Crimeserie durch die Zusammenarbeit mit Michael Podogil der beste Beweis dafür, wie ernst wir die Nachwuchsförderung nehmen und wie vielversprechend die Regietalente der 13th Street Shocking Short Awards sind", sagte Katharina Behrends, Managing Director Central and Eastern Europe bei NBCUniversal International Networks. Zugleich freue sie sich, mit Puls 4 "einen starken österreichischen Partner an unserer Seite" zu haben.

Unterdessen befindet sich auch ein weiteres Serien-Projekt von 13th Street in der Mache. Schon im vergangenen Jahr bestätigte Behrends gegenüber DWDL.de, dass die Münchner Produktionsfirma Neuesuper, die in der Vergangenheit unter anderem "Hindafing" und "8 Tage" produzierte, an einer jungen Krimiserie arbeitet. Hierzu gibt es bislang aber noch keine weiteren Details - das Projekt befinde sich noch in der Entwicklung, so die offizielle Erklärung. "Prost Mortem" wird es also ganz sicher zuerst auf den Bildschirm schaffen.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.