Die Welt © Springer
Ungesunde Auflage

"Die Welt" kündigt Ende der Auflagen-Kosmetik an

 

Keine andere überregionale Tageszeitung verzeichnete bislang ein so ungesundes Verhältnis von tatsächlichen Verkäufen zu Auflagenkosmetik wie die "Welt". Die will man nun zumindest bei den Werktags-Ausgaben deutlich zurückfahren.

von Uwe Mantel
26.03.2019 - 14:13 Uhr

155.607 Exemplare der "Welt" (inkl. "Welt kompakt") wurden laut IVW im 4. Quartal 2018 werktäglich verkauft. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, wie ein Blick auf unsere IVW-Analyse beweist. Dort weisen wir seit Jahren nicht nur die verkaufte Auflage aus, sondern auch die Entwicklung der "Harten Auflage", in die nur der Einzelverkauf und Abos eingehen, nicht aber stark vergünstigte "sonstige Verkäufe" oder Bordexemplare. Und bei keiner anderen überregionalen Zeitung sieht das Verhältnis auch nur ansatzweise so ungesund aus wie bei der "Welt": Rechnet man alle kosmetischen Maßnahmen heraus, bleibt nämlich weniger als die Hälfte übrig. Die ehrliche, harte Auflage lag im 4. Quartal bei nur 76.455 Exemplaren - und auch der Auflagenrückgang war mit -11,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dort noch deutlich höher als bei der Gesamtauflage.

Verlage griffen in der Vergangenheit gerne zu diesen kosmetischen Mitteln, um Werbekunden eine höhere Reichweite bieten zu können. Zum Problem wird das allerdings, wenn der Werbemarkt generell schwächelt. Auch vor diesem Hintergrund verkündete Springer nun eine "Weiterentwicklung der Vertriebsstrategie", wie es blumig heißt. Konkret bedeutet das: "Auf Auflagenbestandteile, die sich nicht rechnen, wird das gedruckte Angebot von Montag bis Samstag bewusst verzichten." Die "Welt am Sonntag" (bei der das Verhältnis von harter zu Gesamt-Auflage ohnehin etwas besser ist), ist davon nicht betroffen. Dort werde man die "reinen Marketing-Aktivitäten" fokussieren, da man dort "die für die Vermarktung besonders relevante Premium-Zielgruppe" erreiche.

Stephanie Caspar, Vorstand Axel Springer News Media National: "Der zahlende Leser steht für uns im Mittelpunkt. Darauf konzentriert sich 2019 gedruckt wie digital unsere Vertriebsstrategie für die Marke WELT. Für unser digitales Bezahlangebot WELTplus haben wir 100.000 Abonnenten als nächsten Meilenstein fest im Blick und bei der gedruckten WELT nehmen wir im Interesse einer langfristigen Rentabilität eine kurzfristig stärker sinkende Auflage bewusst in Kauf." Die Zahl der zahlenden Digital-Nutzer lag zuletzt bei 86.818 - was im Verhältnis zur Print-Auflage bereits ein bemerkenswert hoher Wert ist.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.