Apple TV App © Apple
Nur ein Partner zum Start

"Apple TV-Kanäle" starten mit sehr dünnem Angebot

 

Mit dem Update seiner TV-App steigt Apple ab sofort ins Geschäft mit kostenpflichtigem TV-Streaming ein. Das Channel-Angebot ist hierzulande aber noch arg dünn - zum Start konnte Apple in Deutschland gerade mal einen Partner gewinnen.

von Alexander Krei
14.05.2019 - 12:02 Uhr

Apple hat seine Apple-TV-App für iPhone, iPad und Apple TV sowie ausgewähle Smart-TVs von Samsung überarbeitet. Dadurch ist es künftig möglich, einzlene Kanäle innerhalb der App zu abonnieren - so wie man das vor wenigen Wochen groß ankündigte. In Deutschland ist das Angebot zum Start allerdings erstaunlich überschaubar: Mit Starzplay, das Serien wie "Killing Eve" und "The Spanish Princess" umfasst, konnte Apple bislang nur einen Partner gewinnen.

Analog zu Prime Video Channels von Amazon, ist Starzplay nach einer zweiwöchigen kostenlosen Phase für 4,99 Euro pro Monat zu haben. Andere Kanäle, wie sie die Konkurrenz bietet, sucht man vergeblich. Umfangreicher ist das Angebot für US-Kunden: Dort umfassen die Apple-TV-Kanäle auch Dienste wie HBO und Showtime. Apple verspricht, dass "im Laufe der Zeit" weitere Kanäle hinzukommen werden. Konkrete Details dazu nannte der Konzern allerdings zunächst nicht.

Durch die Familienfreigabe sollen fortan bis zu sechs Familienmitglieder die abonnierten TV-Kanäle nutzen können. Darüber hinaus ist es möglich, TV-Sendungen und Filme online und offline ansehen und herunterzuladen. Außerdem umfasst die TV-App auch Filme und Serien aus dem iTunes-Store sowie Drittanbieter, darunter Prime Video und Sky, aber auch TVNow und 7TV, wo die Buchung hier jeweils zunächst direkt über den Anbieter erfolgen muss. Netflix fehlt dagegen in der Riege.

Erklärtes Ziel von Apple ist es, mit der TV-App eine zentrale Anlaufstelle für Filme und Serien zu bieten. Ohne die Apps der verschiedenen Anbieter kommen die User aber trotzdem meist nicht weit. Später im Jahr will Apple dann auch sein neues Streamingangebot Apple TV+ integrieren, für das bereits zahlreiche Programme angekündigt wurden. Schon jetzt erhält die App im Zuge des Updates einen speziellen Bereich, der redaktionell ausgewählte Programme für Kinder umfasst.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.