Herz über Kopf © TVNOW / Stefan Gregorowius
Drehstart für "Crimenovela"

"Herz über Kopf": Darum geht's in der neuen RTL-Soap

 

Im Herbst wird RTL auf dem 17-Uhr-Sendeplatz eine weitere Soap ausprobieren. Diese soll sich mit Crime-Elementen von den anderen Serien abheben. 180 Folgen sind geplant - die Chance auf eine Rückkehr der "Freundinnen" dürfte damit sinken.

von Alexander Krei
27.05.2019 - 10:00 Uhr

Schon vor Monaten bestätigte RTL, dass Filmpool an einer neuen Dailysoap für RTL arbeitet. Jetzt gibt es neue Details zu dem Projekt: Die Serie hört auf den Namen "Herz über Kopf" und wird von diesem Montag an produziert - allerdings nicht von Filmpool selbst, sondern von der neuen Schwesterfirma TFS - The Fiction Syndicate, die zu Jahresbeginn unter dem Dach der all3media Deutschland gegründet wurde und dem Unternehmen möglichst neue Aufträge abseits der Scripted- und Factual-Formate bescheren soll (mehr Informationen im Interview).

180 Folgen von "Herz über Kopf" werden ab sofort in Köln gedreht. Die Ausstrahlung soll ab Herbst montags bis freitags um 17:00 Uhr erfolgen und damit auf dem Sendeplatz, auf dem sich RTL zuletzt schon mit "Freundinnen - Jetzt erst recht" versuchte. Wirklich gut fuhr RTL damit nicht: Nicht mal acht Prozent Marktanteil verzeichnete die Soap im Schnitt, aktuell laufen die Wiedehrolungen erwartungsgemäß noch etwas schlechter. 

Die hohe Folgenzahl der neuen Soap dürfte die Chancen auf eine baldige Rückkehr der "Freundinnen" nicht gerade erhöhen. Eine Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung der UFA-Produktion sei aber noch nicht gefallen, stellte eine RTL-Sprecherin auf DWDL.de-Nachfrage klar. Sicher ist dagegen, dass "Herz über Kopf" eine andere Richtung einschlagen soll: Das Format ist als sogenannte "Crimenovela" angelegt und soll gewissermaßen typische Soap-Elemente mit einer Krimi-Handlung verknüpfen.

Die Hauptrollen übernehmen die Neuentdeckung Mandy Neidig und Felix Maximilian ("Beck is back", "Lindenstraße"), Daniel Sellier ("Verbotene Liebe", "Die Rosenheim-Cops") und Sarah Mangione ("Unter uns"). Tanja Tischewitsch ("Alles was zählt") wird in einer Nebenrolle zu sehen sein. Executive Producer ist Matthias Kröger, Producerin ist Diana Benzien. Für die Bücher zeichnet Headautorin Nina Blum verantwortlich. Regie führt unter anderem Klaus Witting. Sie alle bringen reichlich Soap-Erfahrung mit.

Im Zentrum der Handlung steht die alleinerziehende Mutter Kathi (Mandy Neidig). Nichts ist für die Enddreißigerin mehr wie es war, seitdem ihr Mann Manuel (Daniel Sellier) vor zwei Jahren spurlos verschwand und sie mit den gemeinsamen Kinder sowie einem Berg Schulden und vielen offenen Fragen zurückließ. Als Kathi mit ihren Kindern in einen schweren Unfall verwickelt wird, taucht aus dem Nichts ein fremder Mann auf und rettet der Familie das Leben. Kathie ist vom ersten Moment an von ihm fasziniert und beginnt, sich in ihn zu verlieben. Dabei ahnt sie nicht, dass die Rettung gar kein Zufall war.


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.