Eurosport 1 HD © Eurosport
Allerdings die der Frauen

Eurosport zeigt freitags weiterhin Fußball-Bundesliga

 

Gerade erst hat Eurosport seine Bundesliga-Rechte an DAZN verkauft, auf Fußball am Freitag müssen die Zuschauer des Senders aber trotzdem nicht verzichten. Eurosport wird auch weiterhin die Bundesliga zeigen, allerdings nicht die der Männer.

von Timo Niemeier
12.08.2019 - 16:23 Uhr

Eurosport wird in den kommenden drei Jahren jeweils das Topspiel der Frauen Fußball-Bundesliga am Freitagabend übertragen, das hat der Sender nun angekündigt. Eurosport ist dafür eine Kooperation mit der Flyeralarm Frauen-Bundesliga eingegangen. Der Deal gilt bereits ab der kommenden Saison, das erste Spiel ist am 16. August zu sehen. Dann treten der 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam gegeneinander an. Anpfiff ist um 18:30 Uhr, Eurosport beginnt 15 Minuten vorher mit der Live-Sendung. 

Regulär werden die Spiele um 19:15 Uhr angepfiffen, auch dann wird Eurosport mit dem relativ kurzen Vorlauf einsteigen. Der Sportsender bietet seinen Zuschauern damit freitags weiterhin Fußball an, zuletzt hatte man seine Rechte an der Männer-Bundesliga ja an DAZN verkauft (DWDL.de berichtete). Anders als diese Spiele werden die Partien der Frauen nicht im Pay-TV oder im Eurosport Player versteckt, sondern im Free-TV bei Eurosport 1 gesendet. Neu ist Eurosport im Frauen-Fußball übrigens nicht, bereits in den Spielzeiten 2013/14, 2014/15 und 2015/16 war der Sender Partner des DFB und übertrug an allen 22 Spieltagen je ein Live-Spiel.

Werner Starz, Director Product Development für Eurosport in Deutschland, sagt zum Rechte-Erwerb: "Es freut uns sehr, dass wir nach kurzer Abstinenz die Frauen-Fußball-Bundesliga wieder bei Eurosport präsentieren dürfen. Unser Ziel ist es, das Topspiel und damit die Frauen-Bundesliga im Free-TV am Freitagabend zu etablieren. Die Frauen-Fußball-WM hat in diesem Sommer wieder gezeigt, dass die Deutschen großes Interesse am Frauenfußball haben. Mit einer regelmäßigen Berichterstattung wollen wir für die Fans eine feste Anlaufstelle sein." Im Sommer fuhren ARD und ZDF mit der Frauen-WM tolle Quoten ein, in der Spitze erreichte das DFB-Team fast acht Millionen Zuschauer im Schnitt. 

Hannelore Ratzeburg, Vizepräsidentin Frauen- und Mädchenfußball, sagt: "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Eurosport. Durch die Kooperation bekommt die Flyeralarm Frauen-Bundesliga eine ideale Plattform, um den Zuschauerinnen und Zuschauern vor den Fernsehern eine Möglichkeit zu bieten, sich von der Begeisterung des Frauenfußballs mitreißen zu lassen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.