Alexander Gauland © imago images / IPON
Absage für ARD-Format "Frag selbst"

Gauland will sich nicht den Zuschauerfragen stellen

 

AfD-Chef Alexander Gauland hat seine Teilnahme am Onlineformat "Frag selbst", in dem das Publikum die Fragen stellen darf, kurzfristig abgesagt. Das ARD-"Sommerinterview" mit ihm soll allerdings am Sonntag wie geplant stattfinden.

von Alexander Krei
13.09.2019 - 20:36 Uhr

Zum "Sommerinterview" der ARD gehört es, dass sich die Politikerinnen und Politiker im Online-Format "Frag selbst" den Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer stellen. Alle haben bislang mitgemacht - nur der Bundessprecher und Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Alexander Gauland hat seine Teilnahme jetzt verweigert. Nach Angaben des ARD-Hauptstadtstudios sei seine Absage kurzfristig erfolgt.

"Wir bedauern Alexander Gaulands Absage, zumal schon von viele Userinnen und User interessante Fragen als E-Mail oder Video geschickt haben und bitten alle Interessierten, auf die Einsendung weiterer Fragen zu verzichten", schrieb das ARD-Hauptstadtstudio am Freitag in seinem Blog. Weshalb Gauland nicht an "Frag selbst" teilnehmen möchte, war zunächst nicht zu erfahren.

Das Angebot der AfD, einen anderen Parteivertreter für "Frag selbst" zu suchen, habe man "aus Gründen der Gleichbehandlung" abgelehnt, weil alle anderen Interviewgäste, die 2019 vor dem AfD-Chef am ARD-Sommerinterview teilnahmen, die Fragen der Userinnen und User beantwortet hatten. Dazu zählten in den vergangenen Wochen Christian Lindner, Annalena Baerbock, Markus Söder, Manuela Schwesig, Dietmar Bartsch und Annegret Kramp-Karrenbauer.

Das Sommerinterview mit Alexander Gauland soll unterdessen am Sonntag wie geplant um 14:30 Uhr auf "tagesschau.de" und auf den Social-Media-Kanälen des "Berichts aus Berlin" live gestreamt werden. Die TV-Ausstrahlung erfolgt um 18:30 Uhr im Ersten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.