RTL Zwei © RTL Zwei
Neues Logo, neuer Markenauftritt

Umfassendes Redesign: RTL II wandelt sich zu RTLzwei

 

Die römische II im Logo bleibt, doch ansonsten sieht RTLzwei von diesem Montag an spürbar anders aus - schon alleine, weil man die Zahl im Namen erstmals ausschreibt. DWDL.de mit ersten Eindrücken vom umfangreichen Redesign des Senders...

von Alexander Krei
07.10.2019 - 08:15 Uhr

Seit 20 Jahren ist die römische Zwei stilprägend für das Erscheinungsbild von RTL II – angeblich ging das auf eine Idee von Frank Elstner zurück, die der Designer Thomas Sabel schließlich in ein Icon goss, das stets ein Stück weit an eine Pausentaste erinnert und mit einigen Veränderungen bis heute Bestand hat. Das letzte Redesign erfolgte vor mehr als vier Jahren, als sich RTL II auf einen reduzierteren und flächigeren Auftritt konzentrierte. Jetzt geht der Sender den nächsten Schritt und verändert seine Optik spürbar.

"Der Markenkern des Senders wird über das Programm und das Erscheinungsbild vermittelt. Das gehen wir Hand in Hand", erklärt Carlos Zamorano, der Marketing und Kommunikation verantwortet, im Gespräch mit DWDL.de. "Unsere Aufgabe im Marketing und der Kommunikation ist es, den Markenkern klar und zeitgemäßer zu erzählen – im besten Fall innovativ und vorneweggehend." Ein Jahr lang wurde am neuen Design getüftelt, das von diesem Montag an gegen 17 Uhr on air gehen soll.

RTL Zwei - Logo-Zeitstrahl

Das bisherige runde Senderlogo wird von einem quadratischen Icon mit offenem Rahmen abgelöst, in dessen Zentrum sich wieder die römische II findet – diesmal jedoch mit abgeschrägten Kanten. Während Zamorano hier von einer evolutionären Veränderung spricht, wähnt er in dem neuen Schriftzug gar eine Revolution: Erstmals wird die Zwei ausgeschrieben, RTL II wandelt sich damit zu RTLzwei. Die offizielle Schreibweise lautet: RTLZWEI. Für den Schriftzug setzt der Sender auf die Schriftart Helvetica. Zudem hat man die Typo "Frame" entwickeln lassen, die Offenheit symbolisieren soll und grafisch den Rahmen des Icons aufgreift.

Neues Erscheinungsbild von RTL Zwei (1 Videos)

"Ein Logo muss identitätsstiftend sein und sich von anderen Medien- und Unterhaltungsmarken abgrenzen", sagt Zamorano. Doch warum das alles? "Mit der Design-Umstellung verfolgen wir zwei Ziele: Wir wollen RTLzwei als Realitymarke Nummer Eins in der Zielgruppe frisch, jung und modern platzieren. Dabei passen wir uns optisch der Weiterentwicklung unseres Images und dem aktuellen Formatangebot an. Gleichzeitig möchten wir als eigenständige Unterhaltungsmarke klar erkennbar bleiben. Unser Auftritt muss hervorstechen." Die neue Optik biete eine "extreme Variationsbreite, viel Raum und damit auch viele neue Möglichkeiten in der Darstellung".

Tina Wiesner und Carlos Zamorano© RTL Zwei
Was er damit meint, führt Tina Wiesner aus, die bei RTLzwei als Creative Director arbeitet und die Abteilung Kreation & Promotion leitet. "Das bisherige Logo konnten wir beispielsweise in App-Icons nur kleiner machen und nicht entkoppeln. Wenn wir den RTL-Schriftzug wegließen, blieb bloß die Pausentaste. Künftig ist unser Marken-Design responsiv. Es ist jetzt möglich, Logo und Schriftzug auch unabhängig voneinander zu verwenden, wie dies weltweit auch andere Konsum- und Medienmarken tun." On Air soll jedoch erst mal die Kombination aus beidem zu sehen sein. "Es wird etwas dauern, bis der neue Auftrritt bei den Zuschauern gelernt ist. Danach könneen wir uns vorstellen, den Schiftzug beim Corner-Logo auf dem Bildschirm und fallweise auch bei anderen Anwendungen wegzulassen", sagt Carlos Zamorano.

Als Abkehr von RTL will man das in Grünwald aber explizit nicht verstanden wissen. "Die Buchstaben RTL stehen europaweit für beste Unterhaltung und Information. Wir stehen zu dieser starken Marke", so der Marketing- und Kommunikationschef von RTLzwei. "Mit der neuen Typografie und dem Ausschreiben der Zwei schärfen wir die Markenidentität des Senders", ist sich Tina Wiesner derweil sicher. "Wir sind stolz auf die Zwei. Sie wird beim Aussprechen betont, und das sieht man nun auch optisch." Auch zahlreiche Designelemente der Geschäftsausstattung und des On-Air-Designs spielen mit dem Anschnitt des Wortes Zwei.

Der neue Auftritt des Senders arbeitet zudem mit hohen Weißanteilen und setzt fast gar nicht mehr auf Schwarz. Dazu kommen vier CI-Farben, darunter Gelb und eine Mischung aus Rot und Orange. Außerdem sollen die Flächen deutlich reduziert werden. "Generell stellt sich das Design nie über das Bild, sondern gibt Raum für die echten Geschichten und Menschen", erklärt Wiesner gegenüber DWDL.de. Passend dazu will RTLzwei künftig in der Bildsprache auf Greenbox-Aufnahmen verzichten und diese nach Möglichkeit durch reale Locations ersetzen. Entwickelt wurde das Design in enger Zusammenarbeit mit der Agentur mehappy. Der 2016 eingeführte Claim "Zeig mir mehr" soll auch weiterhin Bestand haben.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.