Markus Lanz © ZDF/Markus Hertrich
Fehler nach wenigen Minuten korrigiert

ZDF spielt versehentlich falsche "Lanz"-Sendung ein

 

Am Dienstagabend hat das ZDF zunächst die falsche Ausgabe der Talkshow "Markus Lanz" auf Sendung geschickt. Doch die Verantwortlichen merkten den Fehler relativ schnell und reagierten, nach wenigen Minuten ging dann alles seinen gewohnten Gang.

von Timo Niemeier
30.10.2019 - 10:15 Uhr

Bei "Markus Lanz" sollten am Dienstag eigentlich der thüringische SPD-Spitzenkandidat, Wolfgang Tiefensee, die Journalisten Markus Feldenkirchen und Kristina Dunz sowie Astrophysiker Harald Lesch diskutieren. So war es zumindest angekündigt. Entsprechend verwundert dürften einige Zuschauer gegen 23:30 Uhr gewesen sein, als Lanz plötzlich eine ganz andere Runde vorstellte. Da saßen plötzlich unter anderem Robin Alexander, Klaus Brinkbäumer und Ottfried Fischer in der Runde. 

In den sozialen Netzwerken wurde schnell auf den Fehler hingewiesen - und auch beim ZDF bemerkte man den Fauxpas nach kurzer Zeit. Noch während der Vorstellungsrunde brach die Sendung ab und für mehrere Sekunden wurde eine Störgrafik eingeblendet. Kurz darauf ging die richtige Ausgabe los. Rund drei Minuten vergingen bis zur Einspielung der neuen Ausgabe. Die Sendung mit Alexander, Brinkbäumer und Fischer ist vom 23. Oktober gewesen. 

Doch wie schaffte es die falsche Ausgabe überhaupt auf Sendung? "Aus Hamburg wurde versehentlich die falsche Sendung eingespielt", heißt es am Mittwochvormittag vom ZDF gegenüber DWDL.de. "Der Fehler wurde schnell bemerkt, nach 3 Minuten war die korrekte Sendung ausspielbereit."

Die GfK hat übrigens sowohl die Quoten der regulären "Lanz"-Sendung, als auch die der abgebrochenen Folge, ausgewiesen. So kam die falsche Folge in den wenigen Minuten auf 980.000 Zuschauer, damit waren nur 7,4 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum drin. Das bedeutet: Auch die korrekte "Lanz"-Folge hatte zum Start nur recht wenige Zuschauer, im Verlauf der Zeit steigerte sie sich aber, sodass im Schnitt 1,23 Millionen Zuschauer gemessen wurden. Das entsprach 13,5 Prozent Marktanteil. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.