Skylines © Netflix/Nik Konietzny
Nach einer Staffel ist Schluss

Netflix setzt Hip-Hop-Serie "Skylines" nicht fort

 

Die im September veröffentlichte, deutsche Netflix-Serie "Skylines" geht nicht weiter. Hauptdarsteller Edin Hasanovic hat via Instagram bekanntgegeben, dass der Streamingdienst keine zweite Staffel beauftragen wird.

von Timo Niemeier
15.11.2019 - 13:13 Uhr

Netflix zieht bei seiner deutschen Serie "Skylines" den Stecker und wird keine zweite Staffel beauftragen, das hat Hauptdarsteller Edin Hasanovic jetzt via Instagram bekanntgegeben. Der Schauspieler zeigte sich enttäuscht über die Entscheidung des Unternehmens und kritisierte, es gehe bei Netflix "leider immer mehr um Zahlen" und "offensichtlich weniger um das, was die Zuschauer sehen wollen". 

Das ist ein Widerspruch, denn Netflix hätte die Serie vermutlich fortgesetzt, wäre sie ein großer Erfolg gewesen. Weil der Streamingdienst aber wie immer keine Zuschauerzahlen veröffentlicht, ist eine Bewertung des (Miss)Erfolgs der bestehenden Produktionen kaum möglich. Die Kritiken zu "Skylines" waren überwiegend positiv, das sieht auch Hasanovic so. Er habe in den vergangenen 15 Jahren noch nichts gemacht, das so positiv besprochen wurde, erklärte der Schauspieler via Instagram. 

Das Crime-Drama handelt von der Hip-Hop-, Immobilien- und Drogenszene Frankfurts. Der talentierte Hip-Hop Produzent Jinn (Hasanovic) erhält die Chance seines Lebens, als das legendäre Label Skyline Records ihm ein Angebot macht. Doch der Erfolg hat seinen Preis. Während Jinn sich zwischen Karriere, Freundschaft und Familie entscheiden muss, steht auch Skyline Records vor turbulenten Zeiten. Als der Bruder von Kalifa (Murathan Muslu), dem Label-Boss und großen Rapstar, aus dem Exil zurückkehrt und seinen Anteil einfordert, prallen die Welten der Musik, der Finanzen und der organisierten Kriminalität mit voller Wucht aufeinander. In die Produktion mit eingebunden wurde auch die Hip-Hop-Szene Frankfurts, die das Projekt in weiten Teilen unterstützte.

Neben Hasanovic waren in weiteren Hauptrollen Erdal Yıldız, Peri Baumeister, Anna Hermann und Richy Müller zu sehen. Die Drehbücher kamen von Showrunner und Head-Autor Dennis Schanz, Bücher für eine zweite Staffel sollen bereits vorgelegen haben. Sie werden nun aber nicht mehr verfilmt. Zum Autoren-Team gehören außerdem noch Oliver Karan, Ole Lohmann, Kim Zimmermann und Arne Ahrens. Regie während der ersten Staffel führten Max Erlenwein (Folgen 1-3) und Soleen Yusef (Folgen 4-6). Als Produktionsfirma stehen Komplizen Film und StickUp Filmproduktion hinter der Serie. 


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.