ZDF © ZDF
Neue Miniserie

Das ZDF sucht Ende Januar "Die verlorene Tochter"

 

Die im vergangenen Jahr gedrehte Miniserie "Die verlorene Tochter" findet Anfang 2020 ihren Weg ins Fernsehen. Das ZDF wird die sechsteilige Geschichte an drei Abenden im Januar erzählen.

von Kevin Hennings
20.11.2019 - 14:28 Uhr

Das ZDF wartet zu Beginn des neuen Jahres mit allerhand Fiction-Content auf: Neben der Free-TV-Premiere der Sky-Serie "Das Boot", die am 3. Januar stattfindet, wird auch die 2018 gedrehte Miniserie "Die verlorene Tochter" erstmals ins Programm aufgenommen. Die sechsteilige Erzählung findet an drei Abenden statt, jeweils in Spielfilmlänge. Gestartet wird am Montag, den 27. Januar um 20:15 Uhr, ehe es am Mittwoch, den 29. und Donnerstag, den 30. Januar weiter geht. Für das Finale der Serie muss "Der Bergdoktor" pausieren. Für die ganz Ungeduldigen stellt das ZDF alle Teile bereits ab dem 20. Januar in seiner Mediathek zur Verfügung. 

In "Die verlorene Tochter" wird ein mysteriöses Familiendrama freigelegt. Die von X Filme Creative Pool produzierte Geschichte dreht sich um Isa (Henriette Confurius), die zehn Jahre lang verschwunden war, ehe sie wieder auftauchte. Es gab weder Zeugen noch Hinweise, all die Jahre lang blieben nichts als Gerüchte, Ängste und offene Fragen. Ihre Rückkehr wirft jedoch allerhand Fragen auf. Vor allem, weil sich Isa angeblich an nichts erinnern kann. 

Isas Eltern (Christian Berkel und Claudia Michelsen), ihre Großmutter (Hildegard Schmahl), ihr Bruder (Rick Okon), sie alle müssen sich mit Isas Rückkehr zurechtfinden, nachdem sie mit Mühe ihr Leben wieder in den Griff bekommen haben. Der Kommissar (Götz Schubert) hingegen, der damals mit seinen Ermittlungen scheiterte, hofft, nun endlich die Wahrheit herausfinden zu können.

Während die Miniserie im großen Bogen ein geheimnisvolles Drama vor dem Hintergrund eines scheinbaren Verbrechens erzählt, geht es in den einzelnen Episoden um vernarbte Wunden, um Familie, deutsches Leben, der Suche nach Vergessen, Wahrheit, Glück und Flucht. Regie führt Kai Wessel nach den Drehbüchern von Christian Jeltsch. Produzenten sind Michael Polle und Uwe Urbas, die Redaktion im ZDF hat Axel Laustroer. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.