Phoenix © Phoenix
Stiller Protest auf AfD-Parteitag

Phoenix: Anti-Rassismus-Aufkleber waren "unangebracht"

 

Ein Dienstleister für Phoenix hat sich von Anti-Rassismus-Sprüchen, mit denen eine Technik-Box während des AfD-Parteitags beklebt war, distanziert und die AfD um Entschuldigung gebeten. Auch der Sender selbst sagt, private Äußerungen seien dort unangebracht.

von Uwe Mantel
03.12.2019 - 12:19 Uhr

"AfD-Bundesparteitag: Phoenix-Mitarbeiter üben stillen Protest" - unter diesem Titel berichtete regionalbraunschweig.de am Sonntag darüber, dass Mitarbeiter eines technischen Dienstleisters für den öffentlich-rechtlichen Sender eine Technik-Box, die während der Übertragung von AfD-Bundesparteitag zum Einsatz kam, mit Anti-Rassismus-Sprüchen beklebt hatte. "Gegen Hetze", "Bunt statt braun", "Lieber braun aufs Brot statt braun im Kopf" oder "Schöner leben ohne rechten Hass" stand dort zu lesen.



Via Twitter ließ der Sender nach kurzer Zeit wissen, dass das Phoenix-Team selbst von den "Parolen" weder etwas bemerkt noch gewusst habe und dass die Leitung des technischen Dienstleisters sich von diesen distanziert und sich bei der AfD entschuldigt habe. Diese Äußerung löste wiederum Kritik in den sozialen Netzwerken aus, dem Sender wurde unter anderem vorgeworfen, "einzuknicken". Als Reaktion darauf präzisierte und bekräftigte der Sender noch einmal die eigene Haltung.

Demnach habe sich die Leitung des technischen Dienstleisters unabhängig von den konreten Inhalten von den "Parolen" distanziert, weil damit die gebotene Neutralität bei einer Parteitagsberichterstattung verletzt worden sei. Ins gleiche Horn stößt auch Phoenix selbst. So heißt es in dem Statement, dass man von Parteitagen aller im Bundestag vertretenen Parteien neutral und unabhängig berichte, dabei aber alle Beschlüsse, Programme und Protagonisten auch "journalistisch-kritisch hinterfrage". Private Meinungsäußerungen seien an einem professionellen Fernseh-Set hingegen "unangebracht" und "sollten unterbleiben".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.