Sky wird im Achtelfinale der Champions League beide Spiele des FC Bayern München gegen den FC Chelsea ausstrahlen. Der Pay-TV-Sender, der sich mit Blick auf die Hinrunde sein favorisiertes Spiel aussuchen durfte, entschied sich damit ebenso wie vor einem Jahr für den deutschen Rekordmeister. Dazu kommen sämtliche Rückspiele der übrigen deutschen Mannschaften, also RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund bei Paris Saint-Germain, sowie die Konferenzen.  

Die Hinspiele von Borussia Dortmund und RB Leipzig werden dagegen exklusiv bei DAZN zu sehen sein. Darüber hinaus zeigt der Streamingdienst die Hin- und Rückspiele vom SSC Neapel gegen den FC Barcelona sowie die Spiele von Olympique Lyon gegen Juventus Turin live und exklusiv in voller Länge. Bei den Rückspielen zeigt DAZN die Partie der Überraschungsmannschaft Atalanta Bergamo gegen den FC Valencia sowie von Vorjahressieger FC Liverpool gegen Atletico Madrid live und exklusiv in voller Länge.  

Wer dagegen das Hinspiel des FC Liverpool sehen möchte, muss ein Sky-Abo besitzen. Das ist auch notwendig, um die beiden Begegnungen zwischen Real Madrid und Manchester City sehen zu können. Ab der Saison 2021/22 wird es ein derartiges Durcheinander womöglich nicht mehr geben - dann nämlich besitzt DAZN, mit Ausnahme des Dienstags-Topspiels, sämtliche Rechte an der Champions League. Über eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit Sky ist bislang nichts bekannt.

Sky, das seit mehr als 20 Jahren die Champions League zeigt, war im Poker um die Rechte leer ausgegangen. "Wir haben eine ökonomisch klare und verantwortungsbewusste Sicht auf den Wert von Sportrechten. Auch im Sinne unserer Kunden waren wir aber nicht bereit, über den hohen Wert, den wir diesem Recht beimessen, hinaus zu gehen", erklärte der scheidende Sky-Deutschland-CEO Carsten Schmidt in der vorigen Woche.

Mehr zum Thema